Hauptmenü öffnen

Skinny Al (* in Berlin, bürgerlich Alen Bucman) ist ein deutscher Rapper mit jugoslawischen Wurzeln.

BiografieBearbeiten

Skinny Al erlangte Bekanntheit dadurch, dass er jahrelang auf dem Label Hell Raisa Records von Kaisa unter Vertrag stand. Auf diesem veröffentlichte er seine beiden Solo-Alben Demonenpark und Schattenseiten. Außerdem wirkte er auf mehreren Kaisa-Alben mit und auf dem Hell Raisa Sampler. Nachdem Kaisa wegen persönlichen Differenzen das Label schloss, gründete Skinny Al mit Kontra K und Fatal das Label DePeKa Records. Daraufhin veröffentlichte er mit Kontra K die EP Ein Herz aus Chrom, die den ersten Teil der „Chrome & Crime“-Reihe darstellt.

Es folgte im Jahr 2012 sein drittes Solo-Album Selbst ist der Mann, mit Gastbeiträgen von Mosh36, Herzog und Kontra K.

DiskografieBearbeiten

Alben

  • 2007: Demonenpark
  • 2008: Schattenseiten
  • 2012: Selbst ist der Mann

EP

Sampler

  • 2009: Hell Raisa Sampler 1 (Hell Raisa Records, Labelsampler)
  • 2012: Mach keine chromen Dinga (DePeKa Records, Labelsampler)

WeblinksBearbeiten