Hauptmenü öffnen
Absztrakkt (2016)
Absztrakkt (2016)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Bodhiguard (mit Snowgoons)
  DE 37 31.10.2014 (1 Wo.)
Waage & Fische (mit Cr7z)
  DE 52 10.07.2015 (1 Wo.)
  CH 98 12.07.2015 (1 Wo.)

Absztrakkt (* 15. Oktober 1979 in Villach, Österreich; bürgerlich Claudio Naber) ist ein Rapper aus Lüdenscheid. Bekannt wurde er vor allem durch die langjährige Zusammenarbeit mit dem Produzenten Roey Marquis II.

HintergrundBearbeiten

Themen seiner deutschsprachigen Texte sind u. a. Buddhismus, fernöstliche Lebensphilosophie, Spiritualität und Gesellschaftskritik, die er oft in Gegensatz zu textlich und visuell kriegerischen Elementen setzt. Er selbst ist Buddhist und überträgt deshalb viele Erkenntnisse aus seiner Religion in seine Rapwelt. In seiner Jugend entdeckte er das erste Mal, dass sich sein Wertesystem weitestgehend mit den Lehren des Buddhismus deckt und begann damit, sich eigenes Wissen, zuerst in Form von Büchern, später mit eigenen Erfahrungen, anzueignen, da ihn die fernöstliche Kultur faszinierte.[2]

Sein Name leitet sich vom deutschen Adjektiv abstrakt ab. Die Falschschreibung begründet er unter anderem mit dem stilistischen Aspekt, dass er „die Idee [mochte], dass Absztrakkt bereits abstrakt ist“.[2]

KarriereBearbeiten

Sein Debüt gab Absztrakkt in Co-Produktion mit DJ Eule 2001 mit der EP Unscheinba aber Da des Undergroundlabels Put Da Needle To Da Records. Daraufhin folgten zunächst Features, z. B. auf den von Roey Marquis II. veröffentlichten Kompilationen Samsara (2003) und Momentaufnahmen 3 (2004). Dort erschien 2005 das Konzeptalbum mit Roey Marquis II.: Dein Zeichen!.

Da die meisten Tracks von Absztrakkt nicht offiziell veröffentlicht wurden, erschienen Ende 2008 Die Heiligen Rollen, Absztrakkts gesammelte Werke von 1998 bis 2008. 2009 folgte die LP Das Buch der drei Ringe und 2010 das X Tape, der erste gemeinsame Longplayer des X-Men Klans, der ebenfalls von Roey Marquis II. produziert wurde.

Am 21. Dezember 2012 veröffentlichte Absztrakkt auf seinem Label 58Muzik das 80-minütige Mixtape Mikkelangelo, das unveröffentlichtes Material aus den Jahren 1998–2005 sowie diverse Sampler- und Featurebeiträge aus den Jahren 2002–2012 enthält und frei zum Download verfügbar ist.[3] Das Label 58Muzik wurde im Jahr 2001 von Absztrakkt, DJ Eule und R.u.f.f.k.i.d.d. ins Leben gerufen und wurde 2008 offiziell als Label eingetragen.[4]

Am 17. Oktober 2014 erschien das in Kollaboration mit Snowgoons produzierte Album Bodhiguard.[5] Das Album ist ein Konzeptalbum, das in Anlehnung an den Film Bodyguard entstand. Es enthält Samples aus dem Film.[2] Das Album stieg auf Platz 37 der Charts ein.[6]

Im Mai 2015 erschien die bereits 2009 produzierte LP Das Buch der drei Ringe in einer limitierten Version auf rotem Vinyl.

Ebenfalls 2015 erschien das Kollaborationsalbum Waage & Fische mit dem Rosenheimer Rapper Cr7z, welches sowohl auf CD als auch als Vinyl erhältlich ist und in Deutschland und in der Schweiz in die Charts einziehen konnte.

Nach der Trennung vom alten Label ist der gebürtige Kärntner seit 2016 einer der Künstler bei dem Label Einige der Wenigen.[7]

2018 schloss sich Absztrakkt mit Gory Gore, Illstar und dem Produzenten Choplin zu der Formation Chidvillas zusammen. Im Oktober des gleichen Jahres bringen sie ihr erstes gemeinsames Studioalbum Magische Kunst heraus, welches sich mit Spiritualität und gesellschaftlichen Entwicklungen auseinandersetzt.[8]

Mitte 2019 kündigte Absztrakkt sein neues Studioalbum Abszolut an, der erste Track "Ehre über Ruhm" wurde in einem Video am 16. August 2019 auf YouTube veröffentlicht. Abszolut erschien am 6. September 2019 auf Einige der Wenigen.

Am 19. Oktober 2019 erschien die Trimurti EP mit Absztrakkt als Teil der Sadhu Militia, ein internationaler Zusammenschluss mit Künstlern aus über 20 Ländern mit spirituellen Textinhalten. Absztrakkts Partner bei dem Trimurti Projekt ist der Kolumbianer Mighty Kalipssus und produziert wurde die gesamte EP von Anahata Beatspeaker aus den USA.

KontroversenBearbeiten

Nach der Videoveröffentlichung des Songs Walther wurden Textzeilen von Hörern als nationalistisch eingestuft und eine Nähe zu „besorgten Bürgern“ unterstellt. Dabei ging es vor allem um die Zeilen „Verfluchte Moralisten, die versuchen Stimmung zu machen / Ja, was?! Ich bin Deutscher! Ihr Heuchler tragt die Nettigkeitsmasken“, „Dieses Land kriegt jetzt endlich wieder Männer die sich wehren“ oder auch „Es ist meine Bürgerpflicht eine Stimme zu sein / gegen die geplante Unterdrückung und die Gesinnungspolizei“ und „Ich mach mir Sorgen, denn der Niedergang dieses Landes lässt mich immer mehr abdriften in den Widerstand“.[9] Zudem bezieht er sich augenscheinlich in der ersten Zeile des Songs auf die buddhistische Extremistengruppe 969, die in Myanmar mit Überfällen, Plünderungen und Morden gegen die muslimische Minderheit des Landes vorgeht[10] („Es sind 108 Schuss in der Walther 969 / Radikale Buddhisten werden Freigeist und Dharma beschützen“). In einem Post auf Facebook wies er diesen Vorwurf von sich: Die „9.6.9. im Song bezieht sich auf die drei buddhistischen Zufluchtsjuwelen Buddha, Dharma und Sangha“, so Absztrakkt.[11]

Absztrakkt selbst distanziert sich einerseits von „Nazis oder ähnlichen Gruppierungen“[12], andererseits ist er auf Kritik, die sich auf konkrete Zeilen wie oben genannte bezieht, inhaltlich bisher nicht eingegangen. Am 18. Juni 2016 veröffentlichte er den Song Wer mich verkennt soll sich verpissen.[13]

In diesem Song wirft er seinen Kritikern vor, ihn absichtlich nicht verstanden zu haben. Inhaltlich geht er auf ihre Vorwürfe erneut nicht ein und gibt zu verstehen, wie er mit kritischen Stimmen umgeht: „wenn jemand was verfasst, das mir nicht passt, lösche ich das. / Also geht mir nicht auf den Sack mit eurem geistigen Müll. Meine Aufgabe besteht nicht darin, eure Erwartungen zu erfüllen. / Ihr könnt ja über mich schreiben, was ihr wollt. Das macht ihr ja eh. / Aber dann da, wo ich's nicht seh, denn dann tut mir das nicht weh.“

Dies äußert sich auch in einer Zeile, die er schon 2009 in Blüten und Dornen[14] rappte: „Wenn ich für dich ein Nazi bin, bist du für mich nur ein Jude. Merkst du […] wie dieses Scheissverhalten nur dazu führt, dass wir uns weiter spalten?“

In anderen Zeilen trifft er homophobe und verschwörungsideologische Aussagen: „Doch wenn ich hier jetzt laut sage, Frauen fühlen sich alleine auf der Straße nicht mehr wohl, dann ist das was schlimmeres, als wenn ich sag, im Bundestag sprechen kinderfickende Schwuchteln auf Crystal Meth. Blickste des?“ und „2009 hab ich dich […] schon gewarnt vor der NWO.“

Diese Tendenz setzte sich auch in seinem Lied Eiserne Fronten fort, welches er als sein Alter Ego Bodhi Balboa veröffentlichte.[15] Aussagen wie: „Sie schaffen Geld aus dem nix und vereisen die Konten […] Sie gehen an die Meinungsfreiheit schaffen eiserne Fronten“ treffen auf fragwürdige Statements, die auf den, in verschwörungstheoretischen Kreisen propagierten, Selbsthass der Deutschen anspielt: „Die Gesellschaftspädagogik dieser Weltmachtsmafiosis […] Sie ist verantwortlich für den Selbsthass meiner Homies.“ Auch vor Aussagen, die besonders aus rechtsideologischen Kreisen bekannt sind und darauf aufmerksam machen sollen, dass man sich nicht zu seiner Nationalität bekennen dürfe, macht Absztrakkt keinen Halt: „Ja in Deutschland darf man alles sein, außer ein Deutscher.“

DiskografieBearbeiten

  • Absztrakkt & DJ Eule – Unscheinba aber da (12 Inch Vinyl Maxi), 2001
  • Absztrakkt & Roey Marquis II. – Dein Zeichen! (Album CD), 2005
  • Absztrakkt & SnakeVsCrane – Chambermukke (Online EP), 2008
  • Absztrakkt – Das Buch der drei Ringe (Album CD / Vinyl), 2009
  • (Absztrakkt bei) X-Men Klan & Roey Marquis II. – X Tape (Mixtape / Album CD), 2010
  • Marcello & Absztrakkt – Ein Fenster zur Straße (Online EP), 2011
  • Absztrakkt – Diamantgeiszt (Album CD / Doppel Vinyl), 2011
  • Absztrakkt – Die Heiligen Rollen (Diamant Edition) (Online Mixtape), 2012
  • Absztrakkt – Mikkelangelo (Online Mixtape), 2012
  • Absztrakkt & Sizemen – Training ist alles (Online Mixtape), 2013
  • Absztrakkt & Snowgoons – Bodhiguard (Album CD), 2014
  • Absztrakkt & CR7ZWaage & Fische (Album CD), 2015
  • Absztrakkt – Das dritte Ohr (Online Mixtape), 2016
  • Absztrakkt – DpcbeMdmB (Die psychosoziale, chemische, biologische und elektromagnetische Manipulation des menschlichen Bewusstseins) (Online Mixtape), 2017
  • Absztrakkt als Bodhi Balboa – Mama sagt knock ihn aus (Album CD / Vinyl), 2018
  • (Absztrakkt bei den) Chidvillas – Magische Kunst (Album CD), 2018
  • Absztrakkt – Abszolut (Album CD), 2019
  • (Absztrakkt bei der) Sadhu Militia – Trimurti (Online EP), 2019

VideosBearbeiten

  • Einfacher Mönch, 2009
  • X-Men Klan & Roey Marquis II. – Einige der Wenigen, 2009
  • Absztrakkt, Gory Gore & R.u.f.f.k.i.d.d. – Rundschau Sampler (Splitvideo), 2010
  • X-Men Klan & Roey Marquis II. – X-Tape (Splitvideo), 2010
  • Der Edle 8fache Part, 2011
  • Diamantgeiszt / Schützer des Glüx (Splitvideo), 2011
  • Egoszhooter / Geist ist geil (Splitvideo), 2011
  • Marcello & Absztrakkt – Augenlieder, 2011
  • Classic Material, 2012
  • Snowgoons feat. Absztrakkt – Von der Hand in den Mund, 2012
  • Strahlenglansz (Schnall die Message Nr. 05), 2012
  • QuestGott feat. Absztrakkt – Jesus Questus, 2013
  • 5.8. A.L.L. S.T.A.R.S. – Independent Day, 2013
  • I shot the Sheriff, 2014
  • Absztrakkt, Questgott, R.u.f.f.k.i.d.d. & Defekt36 – Tru Masta Kill, 2014
  • In allen Zeiten und Welten, 2014
  • Absztrakkt & Cr7z – Bodhishinobi, 2014
  • Stadt des Lichts, 2014
  • Präsenzkraft (DJ s.R. Remix), 2014
  • Karma Apache, 2015
  • Der Einzigste, 2015
  • Anahata, 2015
  • Y.O.G.A, 2015
  • Lederner Gürtel, 2018
  • Eiserne Fronten, 2018
  • Das Buch der Scheidewege, 2018
  • Immer wieder, 2018
  • Chidvillas – Die edlen 4 Wahrheiten, 2018
  • Chidvillas – Quelle des Zorns, 2018
  • Chidvillas – Leben, 2018
  • Absztrakkt feat. Ukvali & Chris Ares – Sündenpfuhl der Macht, 2019
  • Ehre über Ruhm, 2019
  • Abszolut, 2019
  • Schöpferkraft, 2019

WeblinksBearbeiten

  Commons: Absztrakkt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

QuellenBearbeiten

  1. Chartdiskografie Deutschland
  2. a b c Daniel Schieferdecker: Der Buddha des Rap in der Juice Nr. 162, S. 86 & 87.
  3. Absztrakkt veröffentlicht neues Mixtape „Mikkelangelo“ (Memento vom 8. März 2013 im Internet Archive). 22. Dezember 2012.
  4. Info „Über uns“ auf der Label-Seite (Memento vom 23. Juli 2013 im Internet Archive)
  5. Absztrakkt, Snowgoons – Bodhiguard auf hiphop.de.
  6. Kurzkritik in: Oktober 2014 – Das Platten-Sammelsurium auf popshot.over-blog.de, abgerufen am 11. November 2014.
  7. Einige der Wenigen. Abgerufen am 22. November 2018.
  8. Magische Kunst (CD). (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 22. November 2018.@1@2Vorlage:Toter Link/einigederwenigen.merchandfashion.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. Absztrakkt äußert sich zu „Walther“, lässt wichtige Fragen aber offen. In: rap.de. 28. Januar 2016, abgerufen am 2. Juni 2016.
  10. FOCUS Online: 969 – wenn Mönche zu Mördern werden. Abgerufen am 25. September 2019.
  11. Oliver Marquart: Absztrakkt äußert sich zu "Walther", lässt wichtige Fragen aber offen. In: rap.de. 28. Januar 2016, abgerufen am 25. September 2019 (deutsch).
  12. Absztrakkt: Statement zum Song „Walther“. In: backspin.de. 28. Januar 2016, abgerufen am 2. Juni 2016.
  13. Fünf8cht: Absztrakkt – Wer mich verkennt soll sich verpissen. In: youtube.com. 18. Juni 2016, abgerufen am 7. Juli 2016.
  14. Absztrakkt – Blüten & Dornen. Abgerufen am 7. Juli 2016.
  15. Einige der Wenigen: Absztrakkt als Bodhi Balboa in „Eiserne Fronten“ (prod. by Roey Marquis II) (Video). 18. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018.