Hauptmenü öffnen

Das Lyonnais (arpitanisch Liyonês) ist eine historische Provinz Frankreichs, die heute im Département Rhône liegt und teilweise zur Metropole Lyon gehört.

Lyonnais
Der Regierungsbezirk von Lyon im XVIII. Jahrhundert mit den Provinzen Lyonnais, Forez und Beaujolais und den aktuellen Gemeinden und Départements.
Sprachen: forézien, lyonnais
Hauptstadt: Lyon
Religion: Christentum,(Katholizismus)

GeschichteBearbeiten

Das Lyonnais selbst war in drei Provinzen aufgeteilt:

  • Das Plat pays de Lyonnais entspricht der heutigen Landschaftsbezeichnung Monts du Lyonnais. Das Adjektiv plat (eigentlich: eben, flach) bezeichnet dabei nicht das Relief dieser Mittelgebirgslandschaft, sondern die Tatsache, dass diese Provinz nicht als privilegiert angesehen wurde und steuerlich der Taille unterworfen war.
  • Die Stadt Lyon, die der Taille nicht unterlag.
  • Das Franc-Lyonnais, eine kleine, steuerfreie Provinz im Norden von Lyon am Ufer der Saône.

Zwei weitere Provinzen des Lyonnais bildeten den „Regierungsbezirk Lyonnais“ (le gouvernement du Lyonnais):

Zwischen 1754 und 1756 wurde die Provinz von einem Insekt heimgesucht, das über 30 Tote forderte; es erhielt den Namen Biest vom Lyonnais.[1]

GeografieBearbeiten

Die bestimmenden Berge in den Monts du Lyonnais sind der Grat Malherbe mit 946 m und die Höhe von Saint-André mit 934 m. Hinzu kommen noch einige Hügel oberhalb der Gemeinden Larajasse und Saint-Martin-en-Haut.

 
Typische Landschaft im Lyonnais

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lyonnais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nachzulesen unter Bête du Lyonnais