Hauptmenü öffnen

Lucia Joas

deutsche Skilangläuferin
(Weitergeleitet von Lucia Anger)
Lucia Joas Skilanglauf
Lucia Joas (2014)

Lucia Joas (2014)

Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 26. Januar 1991
Geburtsort OberstdorfDeutschland
Größe 168 cm
Karriere
Verein SC Oberstdorf
Status aktiv
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 13. Februar 2009
 Gesamtweltcup 60. (2013/14)
 Sprintweltcup 34. (2013/14)
letzte Änderung: 6. September 2015

Lucia Joas (* als Lucia Anger am 26. Januar 1991 in Oberstdorf) ist eine deutsche Skilangläuferin.

WerdegangBearbeiten

Lucia Joas lebt in Oberstdorf und startet für den Skiclub Oberstdorf. Die Zollwachtmeisterin gehört dem Zoll-Ski-Team an. Ihre ersten FIS-Rennen bestritt sie im Januar 2007, es folgten weitere Rennen auch bei den Juniorinnen und im Skilanglauf-Alpencup. Erste internationale Meisterschaft wurden die Junioren-Weltmeisterschaften 2008 in Malles, bei denen Joas im Freistil-Sprint und über 5-Kilometer-Klassisch die Bronzemedaillen gewann. Ein Jahr später erreichte sie in Praz de Lys Sommand drei Wettbewerben einstellige Platzierungen, mit der Staffel gewann sie erneut Bronze. Kurz darauf gewann sie in Szczyrk beim Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestival 2009 über 5-Kilometer-Klassisch die Silbermedaille. In Beitostølen bestritt sie an der Seite von Nicole Fessel, Denise Herrmann und Monique Siegel im November 2009 mit einem Staffelrennen ihr erstes Rennen im Skilanglauf-Weltcup und wurde mit der Staffel Deutschland II 17. Im März 2010 folgte in Drammen bei einem Sprint der erste Einzeleinsatz im Weltcup, bei dem sie als 40. in der Qualifikation scheiterte. Beim Marathon-Cup-Rennen drei Tage später in Samedan belegte Anger Rang zehn. Im Dezember 2010 gewann sie in Düsseldorf bei einem Freistil-Sprint erstmals als 25. Weltcuppunkte. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2011 in Otepää gewann sie den Titel im Sprintrennen sowie Staffelbronze. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2011 in Oslo wurde sie 42. über 10-Kilometer-Klassisch und 43. des Freistil-Sprints. In Szklarska Poręba belegte Anger mit Rang 20 in einem Freistil-Sprintrennen ihre bislang beste Platzierung in der höchsten Rennserie. Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi kam Anger im Sprint zum Einsatz. Als 31. der Qualifikation verpasste sie die Finalrennen um einen Rang.

National gewann Joas 2009 die Titel über 5 Kilometer und im Teamsprint, 2011 im Sprint.

Siege bei Continental-Cup-RennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 13. Dezember 2013 Osterreich  St. Ulrich am Pillersee Sprint Freistil Alpencup
2. 20. Februar 2015 Schweiz  Campra Sprint Freistil Alpencup

Platzierungen im WeltcupBearbeiten

Weltcup-StatistikBearbeiten

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Hinweis: Bei den Distanzrennen erfolgt die Einordnung gemäß FIS.
Platzierung Distanzrennena Skiathlon
Verfolgung
Sprint Etappen-
rennenb
Gesamt Team
≤ 5 km ≤ 10 km ≤ 15 km ≤ 30 km > 30 km Sprint Staffel
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 1 10 11 3 2
Starts 1 13 14 3 2
Stand: Saisonende 2014/15
a inkl. Individualstarts und Massenstarts gemäß FIS-Einordnung
b Gesamtes Rennen, nicht Einzeletappen, z. B. Tour de Ski, Nordic Opening, Saison-Finale

Weltcup-GesamtplatzierungenBearbeiten

Saison Gesamt Distanz Sprint
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2010/11 15 94. - - 15 63.
2011/12 1 114. - - 1 79.
2012/13 - - - - - -
2013/14 77 60. 6 79. 71 34.
2014/15 20 96. - - 20 53.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lucia Anger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien