Lomme (Fluss)

Nebenfluss der Lesse
Lomme
Belgien mit Lesse und Lomme

Belgien mit Lesse und Lomme

Daten
Lage Belgien: Provinz Luxemburg
Flusssystem Rhein
Abfluss über Lesse → Maas → Hollands Diep → Nordsee
Flussgebietseinheit Maas
Quelle bei Saint-Hubert
Mündung in Éprave in die LesseKoordinaten: 50° 8′ 11″ N, 5° 9′ 39″ O
50° 8′ 11″ N, 5° 9′ 39″ O

Länge 46 km
Einzugsgebiet 480 km²
Abfluss am Pegel Eprave[1] an der Mündung
AEo: 478 km²
MQ 1995–2004
Mq 1995–2004
7,4 m³/s
15,5 l/(s km²)
Kleinstädte Rochefort
Die Lomme in Forrières

Die Lomme (auch Lhomme oder L'Homme) ist ein etwa 46 km langer Ardennen-Fluss im südöstlichen Belgien.

Sie entspringt beim Dorf Bras im Norden der Gemeinde Libramont-Chevigny in der belgischen Provinz Luxemburg, fließt durch Smuid, Mirwart, Grupont, Lesterny, Forrières, Jemelle und Rochefort und mündet schließlich in den unteren Laufabschnitt der Lesse, 2 km nach deren Austritt aus der Grotte de Han. Die Lesse, ein Nebenfluss der Maas, ist oberhalb des Zusammenflusses mit der Lomme weniger lang und wasserreich als diese.

Abgesehen vom obersten und untersten Laufabschnitt fließt die Lomme von Süden nach Norden. Hier führt die Bahnstrecke Namur–Luxemburg 24 km lang durch ihr Tal. Große Teile dieses waldigen Tales sind frei von Autoverkehr. Aufgrund ihres Fischreichtums ist die Lomme ein beliebtes Ziel für Angler.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Région Wallonne de Belgique: État des lieux du sous-bassin hydrographique de la Lesse (PDF-Datei; 5,9 MB), 2005, S. 12

WeblinksBearbeiten

Commons: L'Homme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien