Logan Mader

kanadischer Gitarrist und Musikproduzent
Mader live bei einem Konzert, 2015

Logan Mader (* 16. November 1970 in Montreal) ist ein kanadischer Gitarrist, Musikproduzent und Toningenieur. Bekannt wurde Mader als Gründungsmitglied und Gitarrist von Machine Head (1992–1997, 2019/2020) und durch seine kurzzeitige Tätigkeit bei Soulfly (1998–1999).

WerdegangBearbeiten

Mader gehörte 1992 zu den Gründungsmitgliedern von Machine Head und spielte auf den ersten zwei Alben der Band Burn My Eyes und The More Things Change…. Sieben Jahre später verließ er Machine Head im Streit. Dieser ist mittlerweile beigelegt. Für die Jubiläums-Welttournee zum 25-jährigen Jubiläum des Albums Burn My Eyes 2019/2020 sind Logan Mader und der Original-Schlagzeuger Chris Kontos mit von der Partie.[1] Mader spielte außerdem zusammen mit Kontos, Robb Flynn und Jared MacEachern eine neue Version des Albums "live" im Studio ein.[2]

Nach seinem Aus bei Machine Head 1998 schloss sich Mader Soulfly an und ist auf deren selbstbetiteltem Debütalbum zu hören. Nach diversen Unstimmigkeiten mit dem Kopf der Band Max Cavalera verließ er Soulfly jedoch schon nach kurzer Zeit wieder und gründete im Folgenden mit seinem Freund Whitfield Crane (ex-Ugly Kid Joe) die Band Medication. Diese löste sich nach einer 2002 veröffentlichten EP und einem Album im Jahr 2003 wieder auf.

Im selben Jahr gründete Mader die bislang nur im Rahmen von Film- und Computerspiel-Soundtracks in Erscheinung getretene Gruppe Stereo Black. Auf dem Jubiläumsalbum Roadrunner United ist Mader auf dem Song The End zu hören, außerdem produzierte er im Rahmen dieses Projekts alle Stücke, die unter der Leitung von Dino Cazares entstanden waren.

Mader konzentrierte sich im Folgenden auf seine Tätigkeit als Musikproduzent und Toningenieur und zeichnet seither für verschiedene, teils sehr erfolgreiche Alben aus dem Metalbereich verantwortlich.

Im September 2015 wurde das Debütalbum seines neuen Metal-Projekts Once Human über earMUSIC veröffentlicht,[3] zwei Jahre später erschien mit Evolution das Zweitwerk der Band.

Diskografie (Auswahl)Bearbeiten

Als GitarristBearbeiten

  • Machine Head – Burn My Eyes (1994)
  • Machine Head – The More Things Change… (1997)
  • Medication – Medication (EP, 2002)
  • Medication – Prince Valium (2002)
  • Once Human – The Life I Remember (2015)
  • Once Human – Evolution (2017)
  • Machine Head – Burn My Eyes live in the studio (2019)

Als Produzent/ToningenieurBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Logan Mader – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. MACHINE HEAD announce 'Burn My Eyes' 25th-Anniversary European Tour. machinehead1.com, abgerufen am 25. März 2019 (englisch).
  2. 'DAVIDIAN' (LIVE-IN-THE-STUDIO 2019). Abgerufen am 8. Oktober 2019.
  3. http://www.metal.de/death-metal/review/once-human/62112-the-life-i-remember/