Machine Head/Diskografie

Machine Head – Diskografie
Machine Head live 2007
Machine Head live 2007
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 9
Arrow southwest blue.svgLivealben 2
Arrow southwest blue.svgSingles 22
Arrow southwest blue.svgVideoalben 1
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 18

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke von Machine Head, einer im Jahre 1992 gegründeten US-amerikanischen Thrash-Metal-Band.

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1994 Burn My Eyes
Roadrunner Records
DE35
(20 Wo.)DE
AT29
(2 Wo.)AT
UK25
 
Silber

(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 9. August 1994
Verkäufe: + 60.000
1997 The More Things Change…
Roadrunner Records
DE22
(10 Wo.)DE
AT24
(8 Wo.)AT
UK16
(3 Wo.)UK
US138
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 25. März 1997
1999 The Burning Red
Roadrunner Records
DE15
(10 Wo.)DE
AT22
(5 Wo.)AT
UK13
 
Silber

(1 Wo.)UK
US88
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. Juli 1999
Verkäufe: + 60.000
2001 Supercharger
Roadrunner Records
DE25
(8 Wo.)DE
AT33
(3 Wo.)AT
CH82
(1 Wo.)CH
UK34
(1 Wo.)UK
US155
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. Oktober 2001
2003 Through the Ashes of Empires
Roadrunner Records
DE24
(4 Wo.)DE
AT56
(2 Wo.)AT
CH80
(1 Wo.)CH
UK
 
Silber
UK
US88
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 2003
Verkäufe: + 60.000
2007 The Blackening
Roadrunner Records
DE12
(5 Wo.)DE
AT19
(6 Wo.)AT
CH29
(5 Wo.)CH
UK16
 
Silber

(3 Wo.)UK
US54
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. März 2007
Verkäufe: + 60.000
2011 Unto the Locust
Roadrunner Records
DE5
(6 Wo.)DE
AT6
(6 Wo.)AT
CH10
(6 Wo.)CH
UK43
(2 Wo.)UK
US22
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 27. September 2007
2014 Bloodstone & Diamonds
Nuclear Blast
DE6
(4 Wo.)DE
AT6
(3 Wo.)AT
CH7
(3 Wo.)CH
UK18
(2 Wo.)UK
US21
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 10. November 2014
2018 Catharsis
Nuclear Blast
DE3
(6 Wo.)DE
AT3
(4 Wo.)AT
CH4
(4 Wo.)CH
UK12
(1 Wo.)UK
US65
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. Januar 2018

LivealbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2003 Hellalive
Roadrunner Records
DE62
(1 Wo.)DE
AT56
(1 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 11. März 2003
2012 Machine Fucking Head Live
Roadrunner Records
DE62
(1 Wo.)DE
AT56
(1 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 13. November 2012

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1994 Old
Bury My Eyes
UK43
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: März 1995
1997 Take My Scars
The More Things Change…
UK73
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 24. November 1997
1999 From this Day
The Burning Red
UK74
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 1999
2001 Crashing Around You
Supercharger
UK89
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: September 2001
2004 Days Turn Blue to Gray
Through the Ashes of Empires
UK77
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 2004

Weitere SinglesBearbeiten

  • 1994: Davidian
  • 1997: Ten Ton Hammer
  • 1999: Silver
  • 2004: Imperium
  • 2007: Aesthetics of Hate
  • 2007: Now I Lay Thee Down
  • 2007: Halo
  • 2011: Locust
  • 2012: Darkness Within
  • 2014: Killers & Kings
  • 2016: Is There Anybody Out There?
  • 2017: Beyond the Pale
  • 2017: Catharsis
  • 2018: Bastards
  • 2018: Kaleidoscope
  • 2019: Do or Die
  • 2020: Circle the Drain

VideografieBearbeiten

VideoalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2005 Elegies
Roadrunner Records
Erstveröffentlichung: 2005

MusikvideosBearbeiten

  • 1995: Old
  • 1995: Davidian
  • 1997: Ten Ton Hammer
  • 1997: Take My Scars
  • 1999: From this Day
  • 2001: Crashing Around You
  • 2003: The Blood, The Sweat, The Tears
  • 2003: Imperium
  • 2004: Days Turn Blue to Grey
  • 2007: Aesthetics of Hate
  • 2007: Now I Lay Thee Down
  • 2008: Halo
  • 2008: Hallowed Be Thy Name
  • 2011: Locust
  • 2012: Darkness Within
  • 2014: Now We Die
  • 2017: Catharsis
  • 2018: Kaleidoscope
  • 2019: Do or Die

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Alben DE3DE AT3AT CH2CH UKUK USUS
Alben in den Charts DE9DE AT9AT CH6CH UK8UK US8US

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Silber   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Vereinigtes Königreich (BPI)   4× Silber4 0! G 0! P 240.000 bpi.co.uk
Insgesamt   4× Silber4

WeblinksBearbeiten