Live Cannibalism

Album von Cannibal Corpse
Live Cannibalism
Livealbum von Cannibal Corpse

Veröffent-
lichung(en)

2000

Label(s) Metal Blade

Format(e)

CD, DVD

Genre(s)

Death Metal

Titel (Anzahl)

20

Laufzeit

65 min 53 s

Besetzung
  • E-Gitarre: Jack Owen

Produktion

Colin Richardson

Studio(s)

Indianapolis und Milwaukee (Auftritte)

Chronologie
Bloodthirst
(1999)
Live Cannibalism Gore Obsessed
(2002)

Live Cannibalism (engl. für Live Kannibalismus) ist das erste reine Livealbum der US-amerikanischen Death-Metal-Band Cannibal Corpse.

EntstehungsgeschichteBearbeiten

Aufgenommen wurde das Album bei Auftritten im The Emmerson Theater in Indianapolis, Indiana und beim The Rave in Milwaukee, Wisconsin. Vertreten sind neben neueren Titeln auch Songs, die noch unter dem ehemaligen Sänger der Band, Chris Barnes, entstanden. Besondere Betonung wurde aber weder auf die Barnes-, noch auf die Fisher-Ära gesetzt, da es das erklärte Ziel der Band war, nur unter den Fans beliebte Lieder zu spielen.

TitellisteBearbeiten

  1. Staring Through The Eyes Of The Dead – 4:13 (aus The Bleeding)
  2. Blowtorch Slaughter – 2:37 (aus Bloodthirst)
  3. Stripped, Raped and Strangled – 3:38 (aus The Bleeding)
  4. I Cum Blood – 4:12 (aus Tomb of the Mutilated)
  5. Covered With Sores – 3:43 (aus Butchered at Birth)
  6. Fucked with a Knife – 2:26 (aus The Bleeding)
  7. Unleashing the Bloodthirsty – 4:12 (aus Bloodthirst)
  8. Dead Human Collection – 2:39 (aus Bloodthirst)
  9. Gallery of Suicide – 4:11 (aus Gallery of Suicide)
  10. Meat Hook Sodomy – 5:10 (aus Butchered at Birth)
  11. Perverse Suffering – 4:20 (aus Vile)
  12. The Spine Splitter – 3:31 (aus Bloodthirst)
  13. Gutted – 3:26 (aus Butchered at Birth)
  14. I Will Kill You – 2:47 (aus Gallery of Suicide)
  15. Devoured by Vermin – 3:38 (aus Vile)
  16. Disposal of the Body – 3:41 (aus Gallery of Suicide)
  17. A Skull full of Maggots – 2:32 (aus Eaten Back to Life)
  18. Hammer Smashed Face – 4:45 (aus Tomb of the Mutilated)
  19. Sacrifice – 3:03 (Bonus)
  20. Confessions – 2:56 (Bonus)

AnmerkungenBearbeiten

Bei allen Konzerten der Band wird vor dem letzten Lied (das ausnahmslos "Hammer Smashed Face" ist) vom Sänger George "Corpsegrinder" Fisher eine Danksagung den anwesenden Fans gegenüber ausgesprochen. Dieses "Ritual" von Cannibal Corpse ist auch auf der DVD-Version des Albums zu sehen.

VersionenBearbeiten

Digipack-VersionBearbeiten

Neben der CD- und DVD-Version erschien auch ein Digipack des Albums. Es enthielt neben zahlreichem Bonusmaterial auch Aufnahmen der "Monolith of Death Tour".

Monolith of Death Tour 96/97Bearbeiten

  1. Perverse Suffering
  2. Monolith
  3. Pulzerized
  4. Fucked with a Knife
  5. Bloodlands
  6. Gutted
  7. A Skull full of Maggots
  8. Mummified in Barbed Wire
  9. Devoured by Vermin
  10. Stripped, Raped and Strangled
  11. Hammer Smashed Face

MusikvideosBearbeiten

  1. Devoured by Vermin
  2. Sentenced to Burn

BonusmaterialBearbeiten