Liste der Hochhäuser in Basel

Wikimedia-Liste
Bebauung von Basel im Jahr 2015 aus der Vogelperspektive

Die Liste der Hochhäuser in Basel führt alle fertiggestellten oder im Bau befindlichen Hochhäuser ab einer strukturellen Höhe von 50 Metern in der Stadt Basel. Bauwerke, die nicht zu betrieblichen oder wohnwirtschaftlichen Zwecken dienen wie Kirchen oder Silos werden aus Vergleichsgründen in der Liste entsprechend ihrer Höhe dargestellt, aber nicht im Rang mitgezählt.

Die Entwicklung von Hochhäuser setzte in Basel vergleichsweise spät ein. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts gab es abgesehen vom Turmhaus am Aeschenplatz (31 Meter, 1928/9 erbaut) und dem Bürgerspital (34 Meter, 1937 fertiggestellt) keine Hochhausbauten.[1] Eine städtebauliche Konzeption zur Errichtung solcher Bauwerke gab es nicht; die Verfügbarkeit von Bauland und Lage gab die Entwicklung vor. Erst 1939 wurde ein Zonenplan eingeführt und Gebäude über 28 Metern als Hochhäuser klassifiziert.[2]

Nach Wohnhochhäusern in den 1950er Jahren am Stadtrand folgte mit dem Geschäftshochhaus an der Heuwaage erstmals ein Hochhaus in zentraler Lage. In den 1960er Jahren wurden die Hauptsitze der Hoffmann-La Roche, Lonza, Ciba und Geigy als Hochhäuser realisiert.[3] Nach zurückhaltenden 1970er und 1980er Jahre in der Entwicklung von Hochhäusern, fiel Anfang der 1990er Jahre die Entscheidung, den Messestandort Basel zu stärken. In dieser Folge wurde etwa zehn Jahre später der Messeturm fertiggestellt, mit 105 Metern das damals höchste Hochhaus der Schweiz.[4] Durch weitere Verdichtung des Grossraums Basel entstand 2015 mit dem Roche-Turm (Bau 1) erneut ein Rekordhochhaus im landesweiten Vergleich.

ListeBearbeiten

Rang Name Bild Höhe (m) Etagen Eröffnung Standort Architekt Bemerkungen
[1] Roche-Turm
(Bau 2)
  205 50 2021 Grenzacherstrasse, Kleinbasel Herzog & de Meuron im Bau
1 Roche-Turm
(Bau 1)
  178 41 2015 Grenzacherstrasse 124, Kleinbasel Herzog & de Meuron höchstes Hochhaus der Schweiz
[2] Roche (Bau 7) 114 26 2023 Grenzacherstrasse, Kleinbasel Herzog & de Meuron im Bau
2 Messeturm   105 31 2003 Messeplatz 12, Basel-Rosental Morger & Degelo 2003–2011 höchstes Hochhaus der Schweiz
[3] Claraturm 96 30 2020 Riehenring, Basel-Rosental Morger Partner Architekten im Bau befindlich
[4] Baloise Hochhaus   89 24 2020 Aeschengraben 31, Basel-Vorstädte Miller & Maranta im Bau befindlich
Siloturm Ultra-Brag 83[5][6] 2009 Basler Hafen
3 Meret Oppenheim Hochhaus   81 19 2019 Güterstrasse, Bahnhof SBB, Basel-Gundeldingen Herzog & de Meuron
Matthäuskirche   80 1864 Basel-Matthäus Felix Henry
4 Grosspeter Tower   78 2017 Grosspeterstr. 44, Basel-St. Alban Burckhardt+Partner AG
5 Novartisbau K25   75 1966 Unterer Rheinweg 180, Basel-Klybeck Suter + Suter
5 Novartisbau WSJ-210 75 1973 Novartis-Campus, Basel-St. Johann
[6] Biozentrum-Turm 73 2018 Klingelbergstr. 70, Basel-Am Ring Andreas Ilg und Marcel Santer im Bau befindlich seit 2014
Elisabethenkirche   72 1864 Basel-Vorstädte Ferdinand Stadler
Silo Brenntag 72 Elsässerstrasse 200, Basel-St. Johann
6 St. Jakob-Turm   71 17 2008 St. Jakobs-Strasse 397, Basel-St. Alban Herzog & de Meuron
7 BIZ-Turm   69.5 20 1977 Centralbahnplatz 2, Basel-Am Ring Burckhardt und Partner AG Zum Bezugszeitpunkt war es das dritthöchste Haus Basels
8 Lonza-Hochhaus   68.4 19 1962 Münchensteinerstrasse 38, Basel-Am Ring Hans Rudolf und Peter Suter Zum Bezugszeitpunkt war es das höchste Haus Basels
9 Novartis S-386 65 16 Novartis-Campus, Basel-St. Johann
10 Novartis WSJ-188   65 14 2014 Novartis-Campus, Basel-St. Johann
Basler Münster   62.7 ~ 1500 Münsterplatz, Altstadt Grossbasel
Antoniuskirche   62 1927 Basel-St. Johann Karl Coelestin Moser
11 Roche (Bau 52)   63 18 1960 Grenzacherstrasse, Kleinbasel Roland Rohn
11 Geschäftshaus am Flughafen 63 2007 Flughafenstrasse 215, Basel-St. Johann
12 Wohnhaus Hechtliacker 57 19 1963[7] Hechtliacker 44, Basel-St. Alban Otto und Walter Senn
13 Wohnhaus Sperrstrasse 57 19 1968 Sperrstrasse 40, Basel-Matthäus
13 Thomy-Hochhaus 57 Horburgstrasse 105, Basel-Klybeck
13 Wohnhaus C1 Schorenweg   57 2016[8] Schorenweg 36 Basel-Hirzbrunnen
14 Wohnhäuser Redingstrasse und Lehenmattstrasse 54 18[9] 1960er-Jahre Redingstrasse 10, 12, 20, 22 und Lehenmattstrasse 280,282,308,310 Basel-Breite
Siloturm Basel   54 1925 Hafen Basel Hans Bernoulli
- Syngenta-Hochhaus   53 1957/58[10] Schwarzwaldallee 215, Basel-Hirzbrunnen Burckhardt Architekten Rückbau im Jahr 2017
15 Coop-Hochhaus   52 14 1979 Thiersteinerallee 12, Basel-Gundeldingen
16 Hochhaus Heuwaage   50 1952 Basel-Vorstädte
17 Wohnhäuser Schorenweg   50 1962 Schorenweg 20,22,30,32, Basel-Hirzbrunnen

LiteraturBearbeiten

  • Hochhäuser und Ausnahmebewilligungen in Basel Stadt in: Schweizerische Bauzeitung 78/1960, Heft 30, S. 504. (hier online)
  • Kantonale Denkmalpflege Basel-Stadt. Jahresbericht 2014, darin: Basels Stadtsilhouette im Mittelalter und in der Neuzeit und Akzente mit Mass. (hier online)
  • Thomas Bachmann, Anne Nagel, Franz Egger: Hochhäuser für Basel – Chancen und Probleme. Freiwilliger Basler Denkmalpflege, Basel 2016. (hier online)

WeblinksBearbeiten

Commons: Hochhäuser in Basel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hochhäuser in Basel. Grundlagen und Konzept, S. 20
  2. Hochhäuser in Basel. Grundlagen und Konzept, S. 25
  3. Hochhäuser in Basel. Grundlagen und Konzept, S. 21
  4. Hochhäuser in Basel. Grundlagen und Konzept, S. 22
  5. Hannes Lauber: 83 Meter hohes Silo im Basler Hafen. Badische Zeitung, 15. September 2008, abgerufen am 5. Oktober 2015.
  6. Turmbau zu Basel. Bühler AG, 12. Februar 2009, abgerufen am 5. Oktober 2015.
  7. N.N.: Hochhaus Hechtliacker in Basel. Architekten Otto und Walter Senn BSA, Basel; Ingenieur: C. Prince; Örtliche Bauführung: Oskar Ley, Basel. In: Werk. Band 53, Nr. 2, Februar 1966, doi:10.5169/seals-41168.
  8. Wincasa: skylights-schoren.wincasaweb.ch. Abgerufen am 27. September 2017.
  9. Dieter Kohler: Im Basler Lehenmattquartier wachsen vier Hochhäuser in die Breite. SRF, 1. Mai 2015, abgerufen am 6. Oktober 2015.
  10. N.N.: Verwaltungsgebäude der J.R. Geigy AG in Basel. 1957/58, Architekten Martin H. und Karl August Burckhardt BSA/SIA, Basel. In: Werk. Band 45, Nr. 7, Juli 1958, doi:10.5169/seals-35055.