Hauptmenü öffnen

Liste der Gerechten unter den Völkern aus Schweden

Wikimedia-Liste
Raoul Wallenberg, der bekannteste "Gerechte unter den Völkern" aus Schweden
Schutzpass ausgestellt von Ivan Danielsson, 29. September 1944

Die Liste der Gerechten unter den Völkern aus Schweden führt in alphabetischer Reihenfolge diejenigen Schweden und Schwedinnen auf, die von der Gedenkstätte Yad Vashem mit dem Titel Gerechter unter den Völkern für nichtjüdische Einzelpersonen, die unter nationalsozialistischer Herrschaft während des Zweiten Weltkriegs ihr Leben einsetzten, um Juden vor der Ermordung zu retten, geehrt wurden. Die Jahreszahl gibt das Jahr an, in dem die betreffende Person diesen Titel erhielt, Ort meint den Ort der Rettungsaktion.

Zehn Schweden erhielten bisher den Titel Gerechter unter den Völkern:[1]

Name Geboren Gestorben Grund der Ehrung Ort Jahr
Per Anger 7. Dezember 1913 26. August 2002 Mitarbeiter von Raoul Wallenberg bei der Rettung ungarischer Juden. Budapest 1980
Lars Berg Budapest 1982
Carl Ivan Danielsson 1982
Elisabeth Hesselblad 4. Juni 1870 24. April 1957 2004
Elow Kihlgren Budapest 1965
Nina Langlet 1965
Valdemar Langlet 1965
Erik Myrgren 2. Januar 1914 20. Oktober 1996 Als Pastor der Schwedischen Kirche in Berlin half er vielen Juden beim Untertauchen und der Flucht nach Schweden. Berlin 1986
Erik Perwe 1. Januar 1905 29. November 1944 Als Pastor der Schwedischen Kirche in Berlin half er vielen Juden beim Untertauchen und der Flucht nach Schweden. Berlin 2006
Raoul Wallenberg 4. August 1912 1947? Ging 1944 als schwedischer Gesandtschaftssekretär mit einer Namensliste von 800 Juden mit Bezügen zu Schweden nach Budapest, um diese Menschen vor dem Holocaust zu retten. Dort verteilte er schwedische Schutzpässe in großer Zahl, die ihre Träger als schwedische Staatsbürger auswiesen, die ihre Repatriierung erwarteten. Mit Geld des US-amerikanischen War Refugee Board mietete er für etwa 10 000 noch lebende Juden Budapests 32 Gebäude an, die er für extraterritorial erklärte. Seine Schutzpässe verteilte er unter Einsatz seines Lebens eigenhändig unter Menschen, die bereits im Zug nach Auschwitz saßen. In den letzten Tagen vor dem Einmarsch der Roten Armee verhinderte einer seiner Leute durch Verhandlungen mit dem letzten deutschen General in Budapest den Plan ungarischer Pfeilkreuzler, das Budapester Ghetto mit tausenden Juden in die Luft zu sprengen. Budapest 2006

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. yadvashem.org (PDF)