Hauptmenü öffnen

Leo Bardischewski

deutscher Synchronsprecher, Theater- und Fernsehschauspieler

Leonhardt Bardischewski (* 3. November 1914 in Danzig; † 27. Oktober 1995 in München[1]) war ein deutscher Synchronsprecher, Theater- und Fernsehschauspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Als Synchronsprecher war Bardischewski als die Stimme des Miraculix in zwei Asterix-Streifen zu hören. Auch Fred Astaire (Der Goldene Regenbogen, 1968 und Flammendes Inferno, 1974) lieh er seine Stimme. Er sprach den Geheimrat in der Zeichentrickserie Heidi (1974) und den Urobe in Wickie und die starken Männer (1974–1975). Am unvergesslichsten bleibt er wohl als die deutsche Stimme von James Finlayson in etlichen Laurel-und-Hardy-Filmen.

Neben seiner Theatertätigkeit spielte Leo Bardischewski auch in einigen Kino- und Fernsehfilmen mit. So bereits 1977 in Ein ganz und gar verwahrlostes Mädchen und 1985 in Wodzek. In den Serien Der Kommissar und Tatort hatte er ab 1969 in mehreren Episoden Auftritte.

Als Hörspielsprecher konnte man ihn beispielsweise 1959 in dem einzigen vom BR produzierten Paul-Temple-Hörspiel, nämlich in Paul Temple und der Conrad-Fall erleben.

Bardischewski starb am 27. Oktober 1995 und wurde auf dem Münchner Waldfriedhof in einem Urnengrab, Gräberfeld 451, Reihe U3, Grabnummer 195, beigesetzt.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

HörspieleBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erich Scheibmayr: Persönlichkeiten in Münchner Friedhöfen, 1985–2002.