Lauren Alaina

US-amerikanische Countrysängerin
Lauren Alaina in Chattanooga, Tennessee (Mai 2011)

Lauren Alaina (* 8. November 1994 in Rossville, Georgia; eigentlich Lauren Alaina Suddeth) ist eine US-amerikanische Countrysängerin. In der zehnten Staffel der Castingshow American Idol erreichte sie 2011 den zweiten Platz.

WerdegangBearbeiten

Lauren Alaina ist Tochter von Kristy und J. J. Suddeth. Ihr Vater arbeitet als Verfahrenstechniker in Chattanooga (Tennessee). Derzeit besucht sie die Lakeview-Fort Oglethorpe High School.

Erste Auftritte als Sängerin hatte sie in der Region ihrer Heimatstadt, 2009 gewann sie im Freizeitpark am Lake Winnepesaukah den Jugendtalentwettbewerb WinniSTAR. 2011 beteiligte sie sich in Nashville am Casting für die zehnte Staffel von American Idol, in der sie hinter Scotty McCreery den zweiten Platz errang.

Ihre Geburtsstadt Rossville rief am 14. Mai 2011 den Lauren Alaina Day aus. Ihre Debütsingle Like my Mother Does erschien kurz nach dem Finale als Download auf iTunes.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  US   Coun­try
2011 Wildflower US5
(23 Wo.)US
Coun­try2
(48 Wo.)Coun­try
2017 Road Less Traveled US31
(2 Wo.)US
Coun­try3
(3 Wo.)Coun­try

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  US   Coun­try
2011 American Idol Season 10: Lauren Alaina US42
(1 Wo.)US
Coun­try9
(3 Wo.)Coun­try

EPsBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  US   Coun­try
2011 American Idol Season 10 Highlights: Lauren Alaina US24
(12 Wo.)US
Coun­try6
(17 Wo.)Coun­try
2015 Lauren Alaina Coun­try28
(1 Wo.)Coun­try
2020 Getting Good Coun­try28
(1 Wo.)Coun­try

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  US   Coun­try
2011 Like My Mother Does
Wildflower
US20
(2 Wo.)US
Coun­try36
(20 Wo.)Coun­try
Georgia Peaches
Wildflower
Coun­try28
(23 Wo.)Coun­try
2012 Eighteen Inches
Wildflower
Coun­try37
(14 Wo.)Coun­try
2013 Barefoot and Buckwild
Coun­try34
(1 Wo.)Coun­try
2015 Next Boyfriend
Road Less Traveled
Coun­try39
(20 Wo.)Coun­try
2016 Road Less Traveled
Road Less Traveled
US67
(12 Wo.)US
Coun­try8
(32 Wo.)Coun­try
2017 Doin’ Fine
Road Less Traveled
Coun­try34
(18 Wo.)Coun­try
2018 Ladies In The ’90s
Getting Good
Coun­try49
(2 Wo.)Coun­try
2019 Getting Good
Getting Good
Coun­try33
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019Coun­try

GastbeiträgeBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  US   Coun­try
2017 What Ifs
Kane Brown
US26
 
×5
Fünffachplatin

(23 Wo.)US
Coun­try1
(61 Wo.)Coun­try
Kane Brown feat. Lauren Alaina
2020 One Beer
Hixtape, Vol. 1
Coun­try23
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020Coun­try
Hardy feat. Lauren Alaina & Devin Dawson
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2020 Thinking ’Bout You
Tullahoma
Coun­try29
(2 Wo.)Coun­try
Dustin Lynch feat. Lauren Alaina

QuellenBearbeiten

  1. a b c d e Chartquellen: [1]

WeblinksBearbeiten