Hauptmenü öffnen
Lamač
Wappen Karte
Wappen von Lamač Lamač in der Slowakei
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Bratislavský kraj
Okres: Bratislava IV
Region: Bratislava
Fläche: 6,542 km²
Einwohner: 7.234 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte: 1.106 Einwohner je km²
Höhe: 291 m n.m.
Postleitzahl: 841 XX
Telefonvorwahl: 0 2
Geographische Lage: 48° 11′ N, 17° 3′ OKoordinaten: 48° 11′ 20″ N, 17° 2′ 42″ O
Kfz-Kennzeichen: BA, BL, BT
Kód obce: 529419
Struktur
Gemeindeart: Stadtteil
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Lukáš Baňacký
Adresse: Miestny úrad Bratislava-Lamač
Heyrovského 2
84103 Bratislava
Webpräsenz: www.lamac.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Lamač (deutsch Blumenau oder Lamatsch, ungarisch Lamacs – älter auch Lamács) ist ein Stadtteil im Norden der slowakischen Stadt Bratislava am Fuße der Kleinen Karpaten gelegen.

Kirche der Heiligen Margit von 1951

Beschreibung und GeschichteBearbeiten

Auf dem Gebiet des heutigen Stadtteiles sind 4 Ortschaften nachgewiesen, die älteste wurde 1240 urkundlich erwähnt, zwei Orte mit den Namen Plumnou (Blumenau) und Sellendorf wurden 1279 beziehungsweise 1288 urkundlich erwähnt. Nördlich vom erwähnten Blumenau entstand im 16. Jahrhundert dann der Ort Lamač durch die Zuwanderung von Kroaten in dieses Gebiet (urkundlich zuerst als Krabatendorff erwähnt).

Am 22. Juli 1866 fand in unmittelbarer Nähe zum Ort am letzten Tag des Deutschen Krieges das Gefecht bei Blumenau, bei der der Ort sehr stark zerstört wurde, statt.

Bis 1946 war die Gemeinde eigenständig, kam dann am 1. April 1946 aber als Stadtteil zur Stadt Bratislava.

StadtteilgliederungBearbeiten

Der Stadtteil gliedert sich noch in folgende weitere (inoffizielle) Viertel:

  • Podháj (Hay, Raagers Hauffen)
  • Rázsochy

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lamač – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien