Kyle Singler

US-amerikanischer Basketballspieler
Basketballspieler
Kyle Singler
Kyle Singler 18-01-14.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Kyle Edward Singler
Geburtstag 4. Mai 1988 (32 Jahre)
Geburtsort Medford, Oregon, Vereinigte Staaten
Größe 203 cm
Gewicht 103 kg
Position Small Forward
Highschool South Medford
College Duke
NBA Draft 2011, 33. Pick, Detroit Pistons
Vereine als Aktiver
000002011 SpanienSpanien Lucentum Alicante
2011–2012 SpanienSpanien Real Madrid
2012–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
2015–2018 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma City Thunder
Seit002018 SpanienSpanien Obradoiro CAB

Kyle Edward Singler (* 4. Mai 1988 in Medford, Oregon) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler.

LaufbahnBearbeiten

VereinBearbeiten

Singler begann seine Laufbahn in seiner Heimatstadt, an der South Medford High School. Nach seinem Abschluss im Jahr 2007 ging er auf die Duke University, wo er bis 2011 für die von Mike Krzyzewski trainierten Blue Devils aktiv war. Bereits in seiner ersten Saison als Freshman wurde Singler zum Atlantic Coast Conference Rookie of the Year ernannt. In der Saison 2009/10 gewann er mit den Blue Devils die NCAA Division I Basketball Championship und wurde darüber hinaus zum Most Outstanding Player des Final Four gewählt.

Im NBA-Draft 2011 wählten ihn die Detroit Pistons an 33. Stelle aus, aufgrund des Lockouts konnte er jedoch letztlich nicht seinen Rookie-Vertrag beim NBA-Team unterschreiben. Singler entschloss sich daraufhin zu einem Wechsel in die spanische Liga ACB, wo er von Lucentum Alicante unter Vertrag genommen wurde. Schnell entwickelte er sich zu einer der Entdeckungen der Liga und wurde bereits bei seinem Ligadebüt am 9. Oktober 2011, bei dem er es auf 23 Punkte, vier Rebounds und drei Assists brachte, zum MVP des Spieltags gewählt.

Als sich die NBA-Spielergewerkschaft und Vertreter der Teambesitzer auf einen neuen Tarifvertrag einigten und das Ende des Lockouts verkündeten, rechnete man mit einem Wechsel Singlers in die nordamerikanische Profiliga, jedoch nahm er am 30. November 2011 ein Angebot von Real Madrid an und unterschrieb einen bis Saisonende 2011/12 laufenden Vertrag beim spanischen Rekordmeister.[1][2] Bei den „Königlichen“ gewann Singler den Spanischen Pokal und erreichte das Finale um die Liga ACB.

Im Anschluss an die Spielzeit wechselte er schließlich zu den Pistons.[3][4] In Detroit spielte er sich auf Anhieb in die Starting Five, brachte es in seiner ersten Saison auf durchschnittlich 8,8 Punkte und 4 Rebounds pro Spiel und wurde ins All-Rookie Second Team gewählt.[5]

NationalmannschaftBearbeiten

Singler war Teil des Aufgebots der Vereinigten Staaten bei der FIBA U-18-Amerikameisterschaft 2006, wo er mit seinem Team durch ein 104:82 im Endspiel gegen Argentinien die Goldmedaille holte.[6]

Erfolge und EhrungenBearbeiten

Real Madrid

Duke Blue Devils

Nationalmannschaft

  • FIBA U-18-Amerikameisterschaft 2006: Goldmedaille

Ehrungen

WeblinksBearbeiten

Commons: Kyle Singler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Singler: Real statt Pistons In: laola1.at, abgerufen am 30. November 2011 (deutsch)
  2. Kyle Singler to play for Real Madrid (Memento des Originals vom 1. Dezember 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.realmadrid.com In: realmadrid.com, abgerufen am 30. November 2011 (englisch)
  3. Kyle Singler unterschreibt in Detroit In: crossover-online.de, abgerufen am 12. Juli 2012 (deutsch)
  4. Pistons sign 'great addition' Kyle Singler (Memento des Originals vom 15. Juli 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.freep.com In: Detroit Free Press, abgerufen am 12. Juli 2012 (englisch)
  5. Lillard headlines 2012–13 All-Rookie Team. In: nba.com. 14. Mai 2013, archiviert vom Original am 16. Mai 2013; abgerufen am 16. Mai 2013 (englisch).
  6. 2006 FIBA Americas U18 Championship for Men In: archive.fiba.com, abgerufen am 30. November 2011 (englisch)