Kronprinzenpokal 1911/12

Der Kronprinzenpokal 1911/12 war die vierte Auflage des Fußball-Pokalwettbewerbs, in dem die Auswahlmannschaften der Regionalverbände des Deutschen Fußball-Bundes gegeneinander antraten. Es gewann die Auswahl Süddeutschlands.

Teilnehmende VerbändeBearbeiten

Der Märkische Fußball-Bund hatte sich im April mit dem Verband Berliner Ballspielvereine und einem weiteren Berliner Verband zum Verband Brandenburgischer Ballspielvereine vereinigt, so dass von diesem Jahr an nur noch sieben Regionalverbände antraten.

Nordostdeutschland Baltischer Rasen- und Wintersport-Verband
Südostdeutschland Südostdeutscher Fußball-Verband
Brandenburg Verband Brandenburgischer Ballspielvereine
Mitteldeutschland Verband Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine
Norddeutschland Norddeutscher Fußball-Verband
Westdeutschland Westdeutscher Spiel-Verband
Süddeutschland Verband Süddeutscher Fußball-Vereine

ViertelfinaleBearbeiten

Paarung Ergebnis Datum Ort Zuschauer Tore
Brandenburg Nordostdeutschland 10:0 (5:0) 8. Oktober 1911 Berlin, Schebera-Platz 4000 1:0 Thiel (3.), 2:0 Kugler (5.), 3:0 Kugler (28.), 4:0 Völker (37.), 5:0 Worpitzky (39.), 6:0 Worpitzky (46.), 7:0 Worpitzky (49.), 8:0 Worpitzky (51., Elfmeter), 9:0 Droz (86.), 10:0 Kugler (89.)
Südostdeutschland Mitteldeutschland 1:5 (0:0; 1:1) n. V. 8. Oktober 1911 Cottbus, Alemannia-Platz 1000 1:0 Kunze (80.), 1:1 Gaebelein (83.), 1:2 Gaebelein (100.), 1:3 Blüher (107.), 1:4 Blüher (?.), 1:5 Blüher (?.)
Norddeutschland Westdeutschland 1:0 (0:0) 8. Oktober 1911 Hannover, Radrennbahn am Pferdeturm 3000 1:0 Jäger (62.)
Freilos: Süddeutschland

HalbfinaleBearbeiten

Paarung Ergebnis Datum Ort Zuschauer Tore
Norddeutschland Brandenburg 1:2 (0:1) 12. November 1911 Hamburg, Rothenbaum-Stadion 3000 0:1 Droz (44.), 0:2 Worpitzky (66.), 1:2 Jäger (?.)
Mitteldeutschland Süddeutschland 1:2 (0:0) 12. November 1911 Leipzig, Sportplatz 4000 0:1 Hirsch (52.), 0:2 Fuchs (53.), 1:2 Mannborg (75.)

FinaleBearbeiten

Paarung BrandenburgSüddeutschland
Ergebnis 5:6 (2:3)
Datum 18. Februar 1912
Stadion Union-Platz, Berlin-Mariendorf
Zuschauer 3000
Schiedsrichter Edgar Blüher (Leipzig)
Tore 1:0 Herbst (1.), 1:1 Fuchs (12.), 1:2 Förderer (18.), 1:3 Hirsch (28.), 2:3 Kugler (33., Elfmeter), 2:4 Fuchs (53.), 3:4 Worpitzky (60.), 3:5 Fuchs (69.), 3:6 Hirsch (70.), 4:6 Krüger (80.), 5:6 Worpitzky (84.)
Brandenburg Paul Eichelmann (BTuFC Union 1892) – Helmut Röpnack (BTuFC Viktoria 1889), Waldemar Schwarzer (BTuFC Union 1892) – Walter Sorkale (BFC Preussen), Willi Knesebeck (BTuFC Viktoria 1889), Paul Hunder (BTuFC Viktoria 1889) – Erich Herbst (BFC Preussen), Max Krüger (BFC Preussen), Willi Worpitzky (BTuFC Viktoria 1889), Paul Kugler (BTuFC Viktoria 1889), Otto Thiel (BFC Preussen)
Süddeutschland Kieferl (FC Wacker München) – Paul Kühnle (FC Stuttgarter Cickers), Ernst Hollstein (Karlsruher FV) – Karl Burger (SpVgg. Fürth), Max Breunig (Karlsruher FV), Wilhelm Gros (Karlsruher FV) – Karl Wegele (Phönix Karlsruhe), Fritz Förderer (Karlsruher FV), Gottfried Fuchs (Karlsruher FV), Julius Hirsch (Karlsruher FV), Fritz Höffler (FV Kaiserslautern)

QuelleBearbeiten

  • IFFHS (Hrsg.) Der deutsche Fußball (1900–1920) (= Libero, Spezial deutsch, Nr. D3, 1992). IFFHS, Wiesbaden 1992, S. 44f.