Koga (Ibaraki)

Stadt in der Präfektur Ibaraki in Japan

Koga (japanisch 古河市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Ibaraki in Japan.

Koga-shi
古河市
Koga
Geographische Lage in Japan
Koga (Ibaraki) (Japan)
(36° 10′ 42″ N, 139° 45′ 19″O)
Region: Kantō
Präfektur: Ibaraki
Koordinaten: 36° 11′ N, 139° 45′ OKoordinaten: 36° 10′ 42″ N, 139° 45′ 19″ O
Basisdaten
Fläche: 123,58 km²
Einwohner: 138.237
(1. März 2021)
Bevölkerungsdichte: 1119 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 08204-0
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Koga
Rathaus
Adresse: Koga City Hall
2248, Shimoōno
Koga-shi
Ibaraki-ken 306-0291
Webadresse: http://www.city.koga.ibaraki.jp/
Lage der Stadt Koga in der Präfektur Ibaraki
Lage Kogas in der Präfektur

GeschichteBearbeiten

 
Burg Koga (dunkelgrün)

Koga ist eine alte Burgstadt, die im 13. Jahrhundert von Shimokōbe Yukiyoshi gegründet wurde. Danach nutzten es die Uesugi und die Oyama (1382). 1554 übernahm Hōjō Ujiyasu die Burg. In der Tokugawa-Zeit gehörte die Burg Koga nacheinander den Ogasawara, Nagai, Doi, Hotta, Matsudaira, Ōkochi, Honda, Matsui und dann von 1762 bis 1868 wieder den Doi mit einem Einkommen von 80.000 Koku. Koga war in der Edo-Zeit ein Poststation.

Koga wurde am 1. August 1950 zur shi (kreisfreien Stadt) ernannt.

VerkehrBearbeiten

Angrenzende Städte und GemeindenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • S. Noma (Hrsg.): Koga. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 808.
  • E. Papinot: Historical and Geographical Dictionary of Japan. Nachdruck der Originalausgabe von 1910 durch Tuttle, 1972. ISBN 0-8048-0996-8.

WeblinksBearbeiten

Commons: Koga (Ibaraki) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien