Klaus Walther (Redakteur)

deutscher Journalist, Fernsehredakteur, Auslandskorrespondent und Firmensprecher

Klaus Walther (* 9. Januar 1955 in Darmstadt) ist ein deutscher Journalist, Fernsehredakteur, Auslandskorrespondent und Kommunikationsmanager.

Klaus Walther (2015)

LebenBearbeiten

Nach der Grundschule besuchte er das Prälat-Diehl Gymnasium in Groß-Gerau. Die Oberstufe absolvierte er bis zum Abitur im Internat Landschulheim Schloss Ising am Chiemsee. Es folgten Wehrdienst, Studium und ein Redaktionsvolontariat. Danach war er Parlamentskorrespondent, Hörfunk- und Fernsehredakteur sowie Auslandskorrespondent. Später wurde er Pressesprecher und Kommunikationschef bei verschiedenen deutschen Konzernen.

Klaus Walther ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Holzkirchen.

WerdegangBearbeiten

seit 1. November 2020 pensioniert

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2001 PR-Manager des Jahres[2]
  • 2005 PR Report Awards: PR-Team des Jahres
  • 2011 PR Report Awards: PR-Professional des Jahres[3]
  • Thought Leadership Award 2019

Kontroversen und KritikBearbeiten

2001 war Klaus Walther in seiner damaligen Funktion als Leiter der Konzernkommunikation von Lufthansa ein medial viel beachteter und kritisierter Akteur im Konflikt zwischen der Fluggesellschaft und der Süddeutschen Zeitung um die Kürzung von SZ-Bordexemplaren aufgrund von missliebiger Berichterstattung zum Pilotenstreik[4] und auch in seinem Verhalten gegenüber einzelnen Journalisten im Verlauf der Auseinandersetzung.[5][6] Eine Debatte über Wirtschaftsmacht und Pressefreiheit folgte.[7][8] Unter anderem der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) arbeitete den Fall detailliert auf und sprach eine Mahnung aus.[9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Preisträger des Goldenen Igels. (PDF; 91 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, 1993, archiviert vom Original am 24. September 2015; abgerufen am 12. Januar 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reservistenverband.de
  2. PR-Manager des Jahres 2001. Klaus Walther. pr magazin, 2001, abgerufen am 12. Januar 2017.
  3. PR Report Awards 2011. Lufthansa-Kommunikationschef Klaus Walther zum PR-Professional des Jahres gekürt. (Nicht mehr online verfügbar.) Presseportal.de, 6. Mai 2011, archiviert vom Original am 27. Oktober 2016; abgerufen am 12. Januar 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.presseportal.de
  4. Kate Connolly, additional reporting: Tatjana Meier: Lufthansa stops newspaper sale. In: theguardian.co.uk. The Guardian, 21. Mai 2001, abgerufen am 23. Februar 2021 (englisch).
  5. steb: ARD-Autor widerspricht dem Lufthansa-Sprecher. In: DIE WELT. 29. Mai 2001 (welt.de [abgerufen am 23. Februar 2021]).
  6. von Johannes Nitschmann: Über Politiker-Psyche und Unternehmermacht. In: M - Menschen Machen Medien (ver.di). Abgerufen am 23. Februar 2021 (deutsch).
  7. Redaktion Neue Osnabrücker Zeitung: : "Macht gegenüber Medien nicht missbrauchen". In: noz.de. Neue Osnabrücker Zeitung, 8. April 2002, abgerufen am 23. Februar 2021.
  8. epd medien 42/01: Unverändert harte Fronten zwischen Lufthansa und Süddeutscher Zeitung, via: archiv.epd.de, abgerufen am 26. Februar 2021
  9. 01 / 2002 Strafaktionen gegen Presseberichte. In: DRPR. Abgerufen am 23. Februar 2021 (deutsch).