Hauptmenü öffnen

Klaus Krämer (Regisseur)

deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor

LebenBearbeiten

Klaus Krämer schloss zunächst eine Ausbildung als Technischer Zeichner ab, ehe er als Bühnentechniker und Regieassistent an den Theatern in Freiburg und Esslingen am Neckar arbeitete. 1991 begann er ein Regie-Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Dort fungierte er als Kameramann und Beleuchter bei Kurzfilmen von Kommilitonen wie Ed Herzog, Thure Riefenstein und Sebastian Edschmid und inszeniert diverse Kurzfilme. 1998 gab Krämer sein Kinodebüt mit der schwarzen Komödie Drei Chinesen mit dem Kontrabass. Zu seinen bisherigen Regiearbeiten zählen Folgen aus den Reihen Tatort für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und Polizeiruf 110 für den Bayerischen Rundfunk (BR). Klaus Krämer lebt in Berlin.

FilmografieBearbeiten

Regie und DrehbuchBearbeiten

RegieBearbeiten

  • 2002: Bloß kein Baby (TV-Film für die Kinderfilm-Reihe 'Achterbahn' im ZDF)

AuszeichnungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten