Hauptmenü öffnen

Karsten Nied (* 8. August 1969 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karsten Nied
Personalia
Geburtstag 8. August 1969
Geburtsort Berlin, Deutschland
Größe 180 cm
Position Abwehr
Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1975–1988 Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1988–1993 Hertha BSC Amateure
1993–1994 Tennis Borussia Berlin
1994–1996 FC Gütersloh
1996–1998 Spandauer SV 50 (4)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1. FC Wilmersdorf (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

SpielerkarriereBearbeiten

Karsten Nied spielte ab 1975 in den Nachwuchsmannschaften von Hertha BSC. Ab 1988 gehörte Nied dann der zweiten Mannschaft der Hertha an. Mit dieser sollte er in der Spielzeit 1992/93 im DFB-Pokal für Furore sorgen, als er mit den Hertha-Bubis bis ins Finale einzog. Auf dem Weg dorthin wurden unter anderem Titelverteidiger Hannover 96 (4:3) und der Bundesligist 1. FC Nürnberg (2:1) bezwungen. Im Halbfinale musste die Mannschaft ins Berliner Olympiastadion ausweichen, da 56.540 Zuschauer die Partie gegen den Chemnitzer FC sehen wollten.[1] Durch ein 2:1 sicherten sich die Amateure die Endspielteilnahme an selber Stätte. Karsten Nied führte seine Mannschaft, in der die späteren Bundesligaspieler Christian Fiedler, Carsten Ramelow und Oliver und Andreas Schmidt standen, als Kapitän ins Finale gegen Bayer 04 Leverkusen. Dort verloren die Hertha Amateure durch einen späten Treffer von Ulf Kirsten mit 0:1.

Nach insgesamt 18 Jahren bei Hertha verließ Karsten Nied den Club im Sommer 1993.[2] Anschließend ging Nied zu Tennis Borussia Berlin, doch sowohl dort als auch beim FC Gütersloh, wohin er ein Jahr später wechselte, konnte er nicht an seine Leistungen bei Hertha anknüpfen.[2]

1996 unterschrieb er daraufhin einen Kontrakt beim Spandauer SV. Beim SSV spielte er zunächst eine Saison, bevor er 1997 seinen Vertrag verlängerte.[3]

TrainerkarriereBearbeiten

Im Anschluss an seine Karriere als Spieler war Karsten Nied jahrelang Co-Trainer beim 1. FC Wilmersdorf.[4][5]

TriviaBearbeiten

Karsten Nied arbeitet auf dem Finanzamt Charlottenburg.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. transfermarkt.de: Spielbericht Hertha BSC II - Chemnitzer FC., abgerufen am 14. September 2011
  2. a b haraldvoss.de: "Die Hertha-Bubis"-Was ist aus ihnen geworden., abgerufen am 14. September 2011
  3. berlinonline.de: VIP-Zelt und Parkplatz für Fans von SSV und SBC., abgerufen am 14. September 2011
  4. bz-berlin.de: Karsten fährt zum Hertha-Auswärtsspiel., abgerufen am 14. September 2011
  5. tagesspiegel.de: Was aus ihnen geworden ist., abgerufen am 14. September 2011
  6. morgenpost.de: Was die Pokalhelden heute machen., abgerufen am 14. September 2011