Hauptmenü öffnen

Kaphengst (Adelsgeschlecht)

Adelsgeschlecht
Wappen derer von Kaphengst

Kaphengst ist der Name eines mittelmärkischen Uradelsgeschlechts.

GeschichteBearbeiten

Das Geschlecht erscheint erstmals urkundlich 1321 mit den duobus Capehingesten.[1] Gericke Cappehengest tritt am 6. Juni 1356 mit der Belehnung von Cumlosen in der Prignitz auf und war auch auf Bresch ansässig. Die sichere Stammreihe beginnt mit Gerecke Caphengst, urkundlich 1486–1511 auf Bresch.

Von da an war die Familie bis zum 19. Jahrhundert überwiegend in der Westprignitz grundgesessen, wobei die Güter Bresch, Reetz und Gülitz jahrhundertelang zu ihren Stammsitzen gehörten: Bresch seit dem 15. Jahrhundert, Reetz seit dem 16. und Gülitz seit dem 17. Jahrhundert.[2]

WappenBearbeiten

In Silber ein springendes schwarzes Ross, rot-gezäumt und -gesattelt, mit goldenen Steigbügeln. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken das Ross wachsend.[2]

Bekannte NamensträgerBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Adolph Friedrich Riedel: Codex diplomaticus Brandenburgensis, II. Hauptteil, Band I, S. 474. Nr. 69
  2. a b Genealogisches Handbuch des Adels. Band A XVIII, S. 149ff. C. A. Starke Verlag, Limburg 1985.