Der Kanton Jama befindet sich in der Provinz Manabí im Westen von Ecuador. Er hat eine Fläche von 579 km². Im Jahr 2022 lag die Einwohnerzahl bei rund 16.600. Verwaltungssitz des Kantons ist die Kleinstadt Jama mit 6090 Einwohnern (Stand 2010).

Kanton Jama
Flagge des Kantons Wappen des Kantons
Flagge Wappen
Lage
Der Kanton Jama in der Provinz Manabí
Der Kanton Jama in der Provinz Manabí
Der Kanton Jama in der Provinz Manabí
Provinz Provinz Manabí Manabí
Koordinaten 0° 12′ S, 80° 16′ WKoordinaten: 0° 12′ S, 80° 16′ W
Basisdaten
Eingerichtet 20. März 1998
Gliederung 1 Parroquia
Einwohnerzahl 16.588 (2022)[1]
Fläche 579 km² (2010)[2]
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km²
Politik
Alcalde Alex Cevallos Medina[3]
(2023–2027)
Interaktive Karte
Karte
jama.gob.ec

Der Kanton Jama liegt an der Pazifikküste im Nordwesten der Provinz Manabí und reicht bis zu 21 km ins Landesinnere. Im Hinterland verläuft ein über 600 m hoher Höhenkamm. Der Río Jama durchschneidet diesen und durchquert im Anschluss den Kanton in nordwestlicher Richtung. Er entwässert dabei einen Großteil des Gebietes zum Pazifik. Der Hauptort Jama liegt 3 km von der Küste entfernt am rechten Flussufer des Río Jama. Die Fernstraße E15 (EsmeraldasManta) führt entlang der Küste und am Hauptort Jama vorbei.

Der Kanton Jama grenzt im Nordosten an den Kanton Pedernales, im äußersten Osten an den Kanton Chone, im Südosten an die Parroquia San Isidro des Kantons Sucre sowie im Südwesten an den Kanton San Vicente.

Verwaltungsgliederung

Bearbeiten

Der Kanton Jama ist deckungsgleich mit der gleichnamigen Parroquia urbana („städtisches Kirchspiel“).

Ökologie

Bearbeiten

Im Kantonsgebiet befinden sich die Schutzgebiete Reserva Ecológica Jama Coaque und Reserva Biológica Tito Santos.

Geschichte

Bearbeiten

Der Kanton Jama wurde am 20. März 1998 eingerichtet.

Entwicklung der Einwohnerzahl im Kanton Jama bei Volkszählungen seit 1990 zum jeweiligen Gebietsstand:

Jahr Einwohner +/-
1990
2001[4] 20.230
2010[2] 23.253 14,9 %
2022[1] 16.588 −28,7 %
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b Principales resultados. In: Instituto Nacional de Estadística y Censos (Hrsg.): Zensus in Ecuador 2022. (spanisch, abgerufen am 26. September 2023).
  2. a b Instituto Nacional de Estadística y Censos (Hrsg.): Población, superficie (km²), densidad poblacional a nivel parroquial. (abgerufen am 6. September 2023).
  3. Estos son los 221 alcaldes en Ecuador para el período 2023-2027. (spanisch, abgerufen am 28. Februar 2024).
  4. Resultados Censo de Población. In: Instituto Nacional de Estadística y Censos (Hrsg.): Zensus in Ecuador 2001. (spanisch, abgerufen am 19. September 2023).