Kabinett Straujuma I

Das Kabinett Straujuma I war eine lettische Regierung, die aufgrund der Demission des Vorgängerkabinetts Dombrovskis III zustande kam, am 22. Januar 2014 von der Saeima bestätigt wurde[1] und übergangsweise bis zur Parlamentswahl am 4. Oktober 2014 im Amt war. Die Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma war dabei die erste Frau in diesem Amt. Die Regierungsparteien waren dieselben wie im Vorgängerkabinett zuzüglich des Bündnisses der Grünen und Bauern.

RegierungskabinettBearbeiten

Ressort Bild Name Partei
Ministerpräsidentin   Laimdota Straujuma V
Verteidigung   Raimonds Vējonis ZZS
Auswärtiges   Edgars Rinkēvičs RP
Wirtschaft   Vjačeslavs Dombrovskis RP
Finanzen   Andris Vilks V
Inneres   Rihards Kozlovskis RP
Bildung und Wissenschaft   Ina Druviete V
Kultur   Dace Melbārde NA
Soziales   Uldis Augulis ZZS
Verkehr   Anrijs Matīss V
Justiz   Baiba Broka
bis Juli 2014
NA
  Gaidis Bērziņš
seit 22. August 2014[2]
NA
Gesundheit   Ingrīda Circene
bis 10. Juli 2014
V
Umweltschutz und
Regionalentwicklung
  Einārs Cilinskis
bis 14. März 2014[3][4]
NA
  Romāns Naudiņš
seit 27. März 2014[5]
NA
Landwirtschaft   Jānis Dūklavs ZZS

KoalitionsparteienBearbeiten

Partei
Vienotība
Reformu partija
Nacionālā apvienība "Visu Latvijai!"—"Tēvzemei un Brīvībai/LNNK"
Zaļo un Zemnieku savienība

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Seite der Saeima (abgerufen am 22. Februar 2014)
  2. http://apollo.tvnet.lv/zinas/saeima-tieslietu-ministra-amata-apstiprina-gaidi-berzinu/663024
  3. Veteranen der Waffen-SS marschieren durch Riga N24 vom 17. März 2014
  4. Entlassen neues deutschland vom 17. März 2014
  5. Saeima confirms Naudins as environmental protection and regional development minister LETA vom 27. März (englisch)