Kabinett Pleven I

Das Kabinett Pleven I wurde in Frankreich am 12. Juli 1950 von Premierminister René Pleven während der Amtszeit von Staatspräsident Vincent Auriol gebildet und löste das Kabinett Queuille II ab. Am 10. März 1951 wurde das Kabinett vom Kabinett Queuille III abgelöst. Dem Kabinett gehörten Vertreter von Union démocratique et socialiste de la Résistance (UDSR), Mouvement républicain populaire (MRP), Section française de l’Internationale ouvrière (SFIO), Parti radical valoisien (PRS) und Centre national des indépendants et paysans (CNI) an.

René Pleven war zwischen 1950 und 1951 Premierminister

MinisterBearbeiten

Dem Kabinett gehörten folgende Minister an:

Amt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister René Pleven 12. Juli 1950 10. März 1951
Staatsminister, Minister für Beziehungen zu assoziierten Staaten Jean Letourneau 12. Juli 1950 10. März 1951
Staatsminister, Minister für den Europarat Guy Mollet 12. Juli 1950 10. März 1951
Siegelbewahrer, Justizminister René Mayer 12. Juli 1950 10. März 1951
Außenminister Robert Schuman 12. Juli 1950 10. März 1951
Innenminister Henri Queuille 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für nationale Verteidigung Jules Moch 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für Finanzen und Wirtschaft Maurice Petsche 12. Juli 1950 10. März 1951
Haushaltsminister Edgar Faure 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für nationale Bildung Pierre-Olivier Lapie 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für öffentliche Arbeiten, Verkehr und Tourismus Antoine Pinay 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für Industrie und Handel Jean-Marie Louvel 12. Juli 1950 10. März 1951
Landwirtschaftsminister Pierre Pflimlin 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für die Überseegebiete François Mitterrand 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für Arbeit und soziale Sicherheit Paul Bacon 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für Wiederaufbau und Stadtplanung Eugène Claudius-Petit 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für Veteranen und Kriegsopfer Louis Jacquinot 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für öffentliche Gesundheit und Bevölkerung Pierre Schneiter 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für Post, Telefonie und Telegrafie Charles Brune 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister für die Handelsmarine Gaston Defferre 12. Juli 1950 10. März 1951
Informationsminister Albert Gazier 12. Juli 1950 10. März 1951
Minister ohne Geschäftsbereich Paul Giacobbi 12. Juli 1950 10. März 1951

WeblinksBearbeiten