Juozas Žemaitis

litauischer Geistlicher, Altbischof von Vilkaviškis

Juozas Žemaitis MIC (* 30. August 1926 in Griškabūdis) ist Altbischof von Vilkaviškis.

LebenBearbeiten

Juozas Žemaitis trat der Ordensgemeinschaft der Marianer bei und empfing am 25. September 1949 die Priesterweihe. Johannes Paul II. ernannte ihn am 10. März 1989 zum Apostolischen Administrator von Vilkaviškis und Titularbischof von Tabaicara.

Der Erzbischof von Kaunas, Vincentas Kardinal Sladkevicius MIC, spendete ihm am 18. März desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Julijonas Steponavičius, Erzbischof von Vilnius, Juozas Preikšas, Apostolischer Administrator von Panevėžys, und Vladas Michelevičius, Weihbischof in Kaunas.

Am 24. Dezember 1991 wurde er zum Bischof von Vilkaviškis ernannt. Am 5. Januar 2002 nahm Papst Johannes Paul II. sein altersbedingtes Rücktrittsgesuch an.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Antoni KaraśApostolischer Administrator/Bischof von Vilkaviškis
1989–2002
Rimantas Norvila