Juergen Schulz (Moderator)

deutscher Rundfunkmoderator

Juergen Schulz (* 2. August 1943 in Königsberg/Ostpreußen; † 20. Juni 2020 in Leipzig)[1] war ein deutscher Rundfunkmoderator sowie Autor und Redakteur.

LebenBearbeiten

Schulz wuchs an der Ostsee auf, die Familie stammte aus der Provinz Ostpreußen und kam bei Kriegsende in die sowjetische Besatzungszone. Seine Laufbahn begann er zu DDR-Zeiten zunächst beim Rundfunk in Neubrandenburg, ehe er zum Sender Leipzig von Radio DDR II berufen wurde. Vor der Wende war Schulz im DDR-Fernsehen auf dem Bildschirm, u. a. in Der aufhaltsame Aufstieg des Arturi Ui (1974) und Pinselheinrich (1979).

Seit der Neugründung der Rundfunkanstalt MDR 1992 war Juergen Schulz u. a. als Radiomoderator bei MDR Figaro (Quiz Musikalisches Sonntagsraten) sowie als Redakteur, Sprecher und Autor der MDR-Fernsehshow Musik für Sie aktiv. 2009 war er Gastgeber der MDR-Show Ein Abend für Leni Statz. Im Januar 2010 präsentierte er im MDR-Fernsehen Da lag Musike drin – eine Samstagabendshow zum 80. Geburtstag von Kammersänger Reiner Süß.

Juergen Schulz lebte in Leipzig und starb hier im Alter von 76 Jahren.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. MDR KULTUR am 22. Juni 2020, 15.40 Uhr: Juergen Schulz verstorben - Erinnerungen an den Radiomacher, Moderatorin Beatrice Schwartner im Gespräch mit Matthias Thalheim, Teamleiter künstlerisches Wort