Hauptmenü öffnen

Juan Ramón Curbelo

uruguayischer Fußballspieler

Juan Ramón Curbelo Garis (* 2. Mai 1979 in Montevideo, Uruguay) ist ein uruguayischer Fußballspieler. Er spielt im Mittelfeld hauptsächlich als defensiver Mittelfeldspieler, kann aber auch als linker Außenmittelfeldspieler fungieren.

Juan Ramón Curbelo
Personalia
Name Juan Ramón Curbelo Garis
Geburtstag 2. Mai 1979
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 182 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2000 Centro Atlético Fénix
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2003 Centro Atlético Fénix 83 (5)
2004–2005 Standard Lüttich 30 (4)
2005 Nacional Montevideo 1 (0)
2006 Danubio FC 3 (0)
2007–2008 River Plate 37 (1)
2008–2011 Indios de Ciudad Juárez 88 (5)
2011–2012 Montevideo Wanderers 22 (2)
2012–2013 Nacional Montevideo 0 (0)
2013–2015 Club Atlético Cerro 31 (2)
2015– Boston River 12 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003 Uruguay 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. Juli 2016 (Saisonende 2015/16)

2 Stand: 16. Oktober 2012

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Juan Ramón Curbelo begann seine Karriere in der Jugend des uruguayischen Vereins Centro Atlético Fénix. Nach sehr guten Leistungen in der Jugendmannschaft schaffte er Anfang 2001 den Sprung in den Profikader und etablierte sich sofort nach einigen Spielen in der Mannschaft. Dort gewann er mit der Mannschaft 2003 die Liguilla Pre-Libertadores. Damit qualifizierte sich sein Verein für die Copa Libertadores. Im Januar 2004 wurde er dann von Standard Lüttich zunächst für sechs Monate auf Leihbasis verpflichtet und traf dort auf seine Landsleute Fabián Carini und Gonzalo Sorondo.[1] Er debütierte bei den Belgiern am 31. Januar 2004 beim 1:1-Unentschieden gegen Mons Bergen.[2] Anfang September 2004 unterschrieb er einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.[3] Sodann wechselte Curbelo zurück nach Uruguay. Er entschied sich für ein Engagement beim uruguayischen Meister Nacional Montevideo. Dort absolvierte er jedoch nur ein Spiel in der ersten Liga innerhalb eines halben Jahres. Daher verließ Curbelo den Verein und wechselte im Januar 2006 zum Ligakonkurrenten Danubio FC, wo er jedoch auch nicht zu wesentlich mehr Einsätzen kam. Nach einem Jahr entschied er sich folglich für einen Wechsel zu River Plate. Dort wurde Curbelo wieder auf Anhieb Stammspieler. Im August 2008 wechselte er wieder ins Ausland, nachdem er zuvor noch eine Begegnung für River Plate in der Apertura 2008 absolviert hatte. Diesmal entschied er sich für ein Angebot des mexikanischen Erstligisten Indios de Ciudad Juárez. Am Ende der Saison 2009/10 stieg der Verein in die zweite Liga ab. Nach dem verpassten Wiederaufstieg in der Saison 2010/11 entschied sich Curbelo nach insgesamt 88 absolvierten Ligaspielen für die Mexikaner (fünf Tore)[4] nach Uruguay zurückzukehren. Im August 2011 wechselte er daher zu Montevideo Wanderers FC. Den Klub verließ er nach Ablauf der Spielzeit 2011/12[5] nach 22 Saisoneinsätzen, bei denen er jeweils in der Startformation stand und in denen er zwei Tore erzielte. Mitte August 2012 unterschrieb er dann einen Vertrag bei seinem ehemaligen Klub Nacional Montevideo. Zur Spielzeit 2013/2014 wurde er von Trainer Rodolfo Arruabarrena, unter dem er ebenso wie bei den beiden vorherigen Trainern der Bolsos nicht zum Zuge kam[6], ausgemustert[7] und wechselte zum Club Atlético Cerro.[8] Dort absolvierte er in der Saison 2013/14 23 Spiele (ein Tor) in der Primera División. In der Apertura der Spielzeit 2014/15 stand er achtmal in der Liga auf dem Platz (ein Tor).[9] Nach der Apertura wurde Curbelo, dessen Vertrag bei Cerro noch bis Juli 2015 lief, von Vereinsseite ein Wechsel nahegelegt.[10][11] Weitere Einsätze in der Clausura 2015 folgten nicht. Mitte Oktober 2015 schloss er sich dann dem Zweitligisten Boston River an, wurde in der für den Klub mit dem Aufstieg endenden Spielzeit 2015/16 zwölfmal (kein Tor) in der Liga eingesetzt.[12]

NationalmannschaftBearbeiten

Anfang des Jahres 2003 wurde Curbelo für die uruguayische Fußballnationalmannschaft nominiert und kam am 28. März im Freundschaftsspiel gegen die japanische Fußballnationalmannschaft zu seinem ersten Einsatz für die Nationalmannschaft, als er in der 90. Minute für Sebastián Eguren eingewechselt wurde. Am 24. Juli 2003 kam er beim 3:4 Auswärtssieg abermals zu einem Kurzeinsatz ab der 90. Minute. Sein drittes und damit letztes Länderspiel absolvierte er – erneut als Einwechselspieler – am 15. August 2003 gegen die irakische Auswahl.

ErfolgeBearbeiten

  • Liguilla Pre-Libertadores: 2003

PrivatesBearbeiten

Juan Ramón hat einen jüngeren Bruder Jorge (* 21. Dezember 1981), der ebenfalls Fußballprofi ist. In der Saison 2004/05 spielten sie zusammen bei Standard Lüttich und in der Saison 2006/07 bei CA River Plate Montevideo. Zudem ist er der Halbbruder Daniel Fonsecas.[13]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Juan Ramón Curbelo tercer uruguayo para el belga Standard (spanisch) auf nacion.com vom 24. Januar 2004, abgerufen am 17. September 2014
  2. Buen huésped (spanisch) in El País vom 2. Februar 2004, abgerufen am 17. September 2014
  3. Los Curbelo, Jorge y Juan Ramón, jugarán en el Standard de Lieja (spanisch) in La República vom 1. September 2004, abgerufen am 17. September 2014
  4. Profil auf fichajes.com, abgerufen am 28. März 2013
  5. El Bohemio en Flores (spanisch) auf mwfc.com.uy vom 16. Juli 2012, abgerufen am 17. September 2014
  6. „Fue una situación de mierda“@1@2Vorlage:Toter Link/www.pasiontricolor.com.uy (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (spanisch), abgerufen am 28. Juli 2013
  7. Nacional: Arruabarrena arma plantel – Al confesionario (spanisch) auf montevideo.com.uy vom 6. Juni 2013, abgerufen am 28. Juli 2013
  8. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 7. August 2013, abgerufen am 8. August 2013
  9. Profil auf fichajes.com, abgerufen am 17. Januar 2015
  10. Cerro: Leites y JR Curbelo con la puerta abierta (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 10. Dezember 2014, abgerufen am 7. Februar 2015
  11. Cerro se prepara para luchar a todo o nada (spanisch) auf republica.com.uy vom 5. Februar 2015, abgerufen am 7. Februar 2015
  12. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 17. Juli 2016
  13. Uruguay – International Matches 2001–2005 auf www.rsssf.com, abgerufen am 29. März 2013