Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Johann Jakob Kollmann (* 13. Mai 1714 in Kirchheim in Schwaben; † 22. Januar 1778) war Stadtphysikus in Deggendorf.

Der Sohn eines Reichsgräflich-Fuggerschen Gerichtsschreibers studierte an mehreren Universitäten und promovierte in Rom zum Dr. med. Nachdem er im Alter von 29 Jahren bereits zwei Physikate innegehabt hatte, bewarb er sich 1744 um das Amt des Stadtarztes in Deggendorf. Dorthin berufen, befasste er sich in den 34 Jahren seines Dienstes auch mit wissenschaftlichen Forschungen, die vor allem Fragen der menschlichen Ernährung und die „Arzneiwissenschaft“ betrafen. In Anerkennung für diese Untersuchungen nahm ihn die 1759 gegründete Bayerische Akademie der Wissenschaften 1765 als eines ihrer ersten Mitglieder auf.