João de Vallera

portugiesischer Diplomat

João de Vallera (* 1. Juni 1950 in Malanje, Angola) ist ein Diplomat aus Portugal.

S.E. Botschafter João de Vallera bei einem Empfang in London (2014)

WerdegangBearbeiten

Vallera wurde in der Portugiesischen Kolonie Angola geboren. Er kam lange vor der Unabhängigkeit Angolas ins Mutterland Portugal zurück, wo er ein Wirtschaftsstudium an der Universität Lissabon absolvierte. Ab 1974 ging er in den Auswärtigen Dienst des portugiesischen Außenministeriums, als dritter Botschaftssekretär. Nach Tätigkeiten an der portugiesischen Botschaft in Madrid und der Ständigen Vertretung Portugals bei der EU wurde er selbst Botschafter.

1998 trat er seine erste Stelle als hauptverantwortlicher Botschafter an, als Portugiesischer Vertreter in Irland. 2001 wurde er Generaldirektor für Europäische Angelegenheiten im Außenministerium Portugals, bevor 2002 seine Tätigkeit als Portugiesischer Botschafter in Deutschland bis 2006 folgte.

2007 wurde er Portugiesischer Botschafter in den USA und war damit auch für andere Länder zuständig, wo er zweitakkreditiert wurde, darunter die Bahamas. Ab 2011 wurde er Vertreter Portugals im Vereinigten Königreich, bis er 2016 in den Ruhestand wechselte.[1][2]

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: João de Vallera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografische Notizen zu João de Vallera auf einer Website der Boston University zu Portugal und Spanien, abgerufen am 1. Dezember 2019
  2. a b Artikel zur Abberufung João de Vallera als Botschafter in Großbritannien vom 21. Juli 2016, britisch-portugiesisches Nachrichtenportal Notícias em Português, abgerufen am 1. Dezember 2019
  3. Ergebnisliste nach Eintippen von "João de Vallera" ins Suchfeld, Website der Ehrenorden bei der Staatspräsidentschaft Portugals, abgerufen am 1. Dezember 2019