Hauptmenü öffnen

Jaqueline Rauschkolb

deutsche Politikerin (SPD)
Jaqueline Rauschkolb (2014)

Jaqueline Rauschkolb (* 20. September 1987 in Kirchheimbolanden) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Sie ist seit 2014 Mitglied im Landtag von Rheinland-Pfalz.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Jaqueline Rauschkolb nahm nach dem Abitur 2007 zunächst ein Lehramtsstudium auf, das sie zugunsten einer Ausbildung als Hotelfachfrau abbrach. An die Ausbildung schloss sie ein Studium der Integrativen Sozialwissenschaft an der Technischen Universität Kaiserslautern mit Bachelorabschluss 2014 an. 2016 wurde sie Mutter eines Sohnes.

Ihre jüngere Schwester Michelle[1] ist Vizepräsidentin der Young European Socialists.[2]

PolitikBearbeiten

Rauschkolb trat 2005 in die SPD ein und bekleidete seitdem verschiedene Parteifunktionen. Seit 2012 gehört sie dem Landesvorstand der SPD Rheinland-Pfalz an. Von 2013 bis 2015 war sie Landesvorsitzende der Jusos Rheinland-Pfalz, deren stellvertretende Vorsitzende sie zuvor seit 2009 war. Sie erhielt im selben Jahr ein Mandat im Verbandsgemeinderat von Eisenberg (Pfalz). Seit 2014 hat sie einen Sitz im Stadtrat von Eisenberg (Pfalz). Auch dem Kreistag des Donnersbergkreises gehört sie seit 2014 an, zudem ist sie Integrationsbeauftragte des Kreises. Im November 2014 rückte sie als Ersatzbewerberin des Wahlkreises Donnersberg für die ausgeschiedene Margit Conrad in den Landtag nach. Bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz 2016 trat sie als Wahlkreisbewerberin der SPD an und gewann das Direktmandat mit 37,4 % der Stimmen.[3] Mediale Aufmerksamkeit erweckte der Umstand, dass sie den Wahlkampf auch während ihrer Schwangerschaft führte.[4][5] Sie ist Mitglied der Landtagsausschüsse für Gleichstellung und Frauenförderung und für Gesellschaft, Integration und Verbraucherschutz.

Für die SPD-Landtagsfraktion ist sie Integrations- und migrationspolitische, gleichstellungspolitische und schwulen- und lesbenpolitische Sprecherin.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zur Person: Michelle Rauschkolb. 3. Mai 2017 (rheinpfalz.de [abgerufen am 4. Mai 2017]).
  2. Vorstellung des Präsidiums auf der Homepage der Young European Socialists
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz: LWL RLP - Landtagswahl: Wahlergebnisse : Wahlergebnisse 2016+: Einzelergebnisse. (Nicht mehr online verfügbar.) In: wahlen.rlp.de. Archiviert vom Original am 16. März 2016; abgerufen am 20. März 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/wahlen.rlp.de
  4. Abgeordnete aus Eisenberg: Wahlkampf mit Baby | Kaiserslautern | Nachrichten. In: swr.online. Abgerufen am 20. März 2016 (deutsch).
  5. Fruchtgummi-Schnuller als dezenter Hinweis. In: www.rheinpfalz.de. Abgerufen am 20. März 2016.
  6. SPD Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz: Jaqueline Rauschkolb. In: www.spdfraktion-rlp.de. Abgerufen am 16. November 2016.