Jaguar Mark VII

Automodell

Der Jaguar Mark VII war eine viertürige Limousine der Oberklasse, die Jaguar im Herbst 1950 als Nachfolger des Jaguar Mark V auf den Markt brachte.

Jaguar
Jaguar Mark VII (1953)
Jaguar Mark VII (1953)
Mark VII / Mark VII M
Produktionszeitraum: 1950–1956
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
3,4 Liter
(120–142 kW)
Länge: 4991 mm
Breite: 1854 mm
Höhe: 1600 mm
Radstand: 3048 mm
Leergewicht: 1676–1689 kg
Vorgängermodell Jaguar Mark V
Nachfolgemodell Jaguar Mark VIII
Heckansicht (1954)
Jaguar Mark VII (1954)

Der Jaguar Mark VII besaß den Sechszylinder-DOHC-Reihenmotor des Jaguar XK 120 mit 3442 cm³ Hubraum bei 83 mm Bohrung und 106 mm Hub und 160 bhp. Über ein Viergang-Getriebe der Firma MOSS mit Mittelschaltung wurden die Hinterräder bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h angetrieben. Das Fahrgestell wurde vom Vorgänger übernommen, die Karosserie aber kam erstmals ohne freistehende Kotflügel aus: Die Scheinwerfer waren vollständig in die Karosserie integriert, und das Erscheinungsbild wirkte insgesamt moderner und glattflächiger. Die Radausschnitte der Hinterräder waren verkleidet. Bis 1954 wurden 20937 Exemplare hergestellt.

Im Herbst 1954 erschien der Jaguar Mark VII M. Sein gleich großer Motor leistete 190 bhp und verschaffte dem Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h. Zusätzliche Nebelscheinwerfer, modifizierte Blinker, bis zu den Radausschnitten gezogene hintere Stoßfänger und größere Heckleuchten waren die Unterscheidungsmerkmale zum Vorgänger. Auf Kundenwunsch wurde ein Overdrive für das Viergang-Getriebe oder ein Dreigang-Automatikgetriebe (nur für den Export, seit Ende 1953 auch schon beim Mark VII) eingebaut. Insgesamt wurden vom Mark VII M 10064 Stück verkauft.

1956 wurde die Produktion des Mark VII M eingestellt. Nachfolger war der Jaguar Mark VIII.

Produktionszahlen Jaguar Mark VIIBearbeiten

Gesamtproduktion 31.001 Fahrzeuge von 1951 bis 1957[1]

Jahr 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 Summe
Jaguar Mark VII 3.655 6.267 6.673 4.342 20.937
Jaguar Mark VII M 2.118 5.958 1.921 67 10.064
Summe 3.655 6.267 6.673 6.460 5.958 1.921 67 31.001

Von den Jaguar Mark VII waren 8.183 Linkslenker und 12.754 Rechtslenker. Beim Jaguar Mark VII M waren 2.419 Linkslenker und 7.645 Rechtslenker.

LiteraturBearbeiten

  • Schrader, Halwart: Typenkompass Jaguar – Personenwagen seit 1931, Motorbuch-Verlag, Stuttgart (2001), ISBN 3-613-02106-4
  • Stertkamp, Heiner: Jaguar – Die komplette Chronik von 1922 bis heute, 2. Auflage, Heel-Verlag (2006), ISBN 3-89880-337-6

WeblinksBearbeiten

Commons: Jaguar Mark VII – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bernard Viart: Jaguar Die Limousine: Tradition und Luxus. 1. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1989, ISBN 3-613-01275-8, S. 453+470.