International Opera Awards 2022

Die International Opera Awards 2022 sind die neunte Verleihung der International Opera Awards. Die Nominierungen wurden im Oktober 2022 bekanntgegeben, die Verleihung fand am 28. November 2022 im Teatro Real in Madrid und damit erstmals nicht in Großbritannien statt.[1][2][3]

Preisträger und Nominierte 2022Bearbeiten

Kategorie Preisträger Weitere Nominierte
Sänger Stéphane Degout
Sängerin Sabine Devieilhe
Dirigent Daniele Rustioni
Regie Stefan Herheim
Ausstattung Michael Levine
Festival Santa Fe Opera
Neuinszenierung Glyndebourne: La Voix humaine/Les Mamelles de Tirésias (Laurent Pelly)
Wiederentdeckung Dallapiccola: Ulisse (Oper Frankfurt)
Uraufführung
verliehen von The Vineyard
The Time of our Singing (Kris Defoort/La Monnaie De Munt)
Aufnahme (vollständige Oper) Offenbach: Le Voyage dans la lune
(Choeur et Orchestre National Montpellier Occitane/Bru Zane) CD
Aufnahme (Recital) Michael Spyres: Baritenor (Erato)
Rising Talent Nardus Williams (Sopran)
Reader’s Award
verliehen vom Opera Magazine
Pene Pati
Nachhaltigkeit Göteborgsoperan
Digital Opera Upload, De Nationale Opera
Equal Opportunities & Impact Foundation Studio, Cape Town Opera
Lifetime Achievement Award Janet Baker
Good Governance Institute Leadership Award Nicholas Payne
Philanthropy Aline Foriel-Destezet
Opernhaus Opern- und Balletttheater Lwiw und Odessa[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. International Opera Awards: Verleihung in Madrid. In: musik-heute.de. 17. Oktober 2022, abgerufen am 20. Oktober 2022.
  2. 2022 Opera Awards Shortlist. In: operaawards.org. Abgerufen am 20. Oktober 2022 (englisch).
  3. 2022 Winners Announced. Abgerufen am 29. November 2022.
  4. International Opera Awards nach Lwiw und Odessa. In: wdr.de. 29. November 2022, abgerufen am 30. November 2022.