Hauptmenü öffnen

Immanuel Höhn

deutscher Fußballspieler

Immanuel Höhn (* 23. Dezember 1991 in Mainz) ist ein deutscher Fußballspieler, der derzeit beim SV Darmstadt 98 unter Vertrag steht.

Immanuel Höhn
Personalia
Geburtstag 23. Dezember 1991
Geburtsort MainzDeutschland
Größe 183 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1994–2002 Hassia Bingen
2002–2005 1. FC Kaiserslautern
2005–2007 Hassia Bingen
2007–2008 FK Pirmasens
2008–2010 SC Freiburg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2016 SC Freiburg II 69 (3)
2012–2016 SC Freiburg 68 (4)
2016– SV Darmstadt 98 55 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Er wuchs in Weiler bei Bingen auf und begann bereits mit drei Jahren bei Hassia Bingen, wo er bis zur E-Jugend spielte.[1] Zur D-Jugend wechselte er zum 1. FC Kaiserslautern und zum zweiten C-Jugend-Jahr wieder zurück nach Bingen am Rhein. Er ging dann für ein Jahr zum FK Pirmasens, bevor er zur Saison 2008/09 in die Jugend des SC Freiburg wechselte. Am 28. Februar 2010 feierte Höhn als Spieler der A-Jugend (U-19) beim 1:1-Unentschieden der zweiten Mannschaft (U-23) gegen den SV Wehen Wiesbaden II sein Debüt im Herrenbereich. Es folgten weitere fünf Einsätze in der Saison 2009/10, bevor er zur Saison 2010/11 fester Bestandteil der zweiten Mannschaft wurde.

In der Saison 2011/12 nahm Höhn als Spieler der zweiten Mannschaft fast ausschließlich am Training der Profis teil. Am 23. Januar 2012 unterschrieb er beim SC Freiburg seinen ersten Profivertrag und wurde somit zum festen Bestandteil der ersten Mannschaft.[2] Am 5. Februar 2012 (20. Spieltag) bestritt Höhn beim 2:2-Unentschieden gegen den SV Werder Bremen sein Profi-Debüt über die volle Spielzeit.[3] Am 21. Februar 2015 schoss er in der 25. Minute sein erstes Bundesliga-Tor beim 1:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Mit Freiburg stieg er am Ende der Saison 2014/15 in die zweite Bundesliga ab.

Zur Saison 2016/17 wechselte er zum Erstligisten SV Darmstadt 98, mit dem er ebenfalls aus der Bundesliga abstieg.

ErfolgeBearbeiten

  • Aufstieg in die 1. Bundesliga 2016 mit SC Freiburg

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ein Junge aus Weiler lebt seinen Traum, www.allgemeine-zeitung.de vom 10. März 2012
  2. Profi-Verträge für vier Fußballschüler, scfreiburg.com vom 23. Januar 2012
  3. Zweimal Pizarro reicht nicht, kicker.de