Galaxie
IC 4664
{{{Kartentext}}}
Photo-request.svg
AladinLite
Sternbild Pfau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 17h 48m 58,59s[1]
Deklination -63° 15′ 16,3″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R')SAB(r)b  [1][2]
Helligkeit (visuell) 12,9 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,6 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,80' × 1,0' [2]
Positionswinkel 114° [2]
Flächen­helligkeit 13,5 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit isoliert
NGC 6483-Gruppe
LGG 415  [1][3]
Rotverschiebung 0.016797 ± 0.000027  [1]
Radial­geschwin­digkeit 5036 ± 8 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(220 ± 15) · 106 Lj
(67,5 ± 4,7) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung DeLisle Stewart
Entdeckungsdatum Juli 1901
Katalogbezeichnungen
IC 4664 • PGC 60907 • ESO 102-015 • IRAS 17442-6314 • 2MASX J17485857-6315162 • SGC 174413-6314.3 • HIPASS J1748-63 • LDCE 1277 NED018 • 2MIG 2435

IC 4664 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBb im Sternbild Pfau am Südsternhimmel. Sie ist rund 220 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 120.000 Lichtjahren. Sie ist Mitglied der vier Galaxien zählenden NGC 6483-Gruppe (LGG 415).

Das Objekt wurde im Juli 1901 von DeLisle Stewart entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: IC 4664
  3. VizieR
  4. Seligman