Hauptmenü öffnen
Henry Worm 2016

Henry Worm (* 23. März 1963 in Steinach) ist ein deutscher Politiker (CDU). Seit 2004 ist er Abgeordneter des Thüringer Landtages.

LebenBearbeiten

Worm besuchte bis 1979 die 10-klassige Polytechnische Oberschule. Anschließend machte er eine Lehre zum Keramformer und war als Facharbeiter für Keramik tätig. 1982 bis 1983 leistete er Grundwehrdienst in der Nationalen Volksarmee der DDR. Danach absolvierte er ein Ingenieurstudium, das er 1986 als Diplomingenieur (FH) für Sintertechnik abschloss. Anschließend war er bis 1990 als Ingenieur in der Porzellan- und Keramikindustrie tätig. Von 1991 bis 1994 war Worm im Spielwarengroßhandel beschäftigt, zunächst im Vertrieb, später als Einkäufer und Verkaufsleiter. Anschließend war er zehn Jahre bis zu seiner Wahl in den Landtag Bezirksleiter einer Kosmetikfirma im Vertriebsbereich Sachsen/Thüringen.

Henry Worm ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politisches WirkenBearbeiten

Parteimitgliedschaften und -ämterBearbeiten

Worm war von 1982 bis 1989 Mitglied der SED. 1999 trat er der CDU bei. Er war von 2000 bis 2014 Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Scheibe-Alsbach und Steinheid. Von 2003 bis 2005 war er stellvertretender Kreisvorsitzender des CDU-Kreisverbandes Sonneberg, anschließend von 2005 bis 2010 war er dessen Kreisvorsitzender. Seit 2014 ist er Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Region Neuhaus am Rennweg.

MandateBearbeiten

Seit 1999 ist Henry Worm Gemeinderat bzw. Ortsteilrat in Scheibe-Alsbach; seit Juni 2004 vertritt er im Thüringer Landtag den Wahlkreis 20 (Hildburghausen II/Sonneberg II) mit einem Direktmandat als CDU-Abgeordneter. Seit 2009 ist er Mitglied im Kreistag des Landkreises Sonneberg. Außerdem ist er seit 2014 Stadtrat und stellvertretender Bürgermeister der Stadt Neuhaus am Rennweg.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Henry Worm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien