Henry Parnell, 1. Baron Congleton

britischer Politiker der Whigs
Henry Parnell, 1. Baron Congleton

Henry Brooke Parnell, 1. Baron Congleton PC (* 3. Juli 1776; † 8. Juni 1842 (Suizid)) war ein irisch-britischer Politiker der Whigs, der 37 Jahre lang Abgeordneter des House of Commons sowie Paymaster General war.

LebenBearbeiten

Familiäre Herkunft und UnterhausabgeordneterBearbeiten

Parnell war der Sohn von Sir John Parnell, 2. Baronet Parnell, der ebenfalls langjähriges Mitglied des House of Commons sowie zeitweilig Lord of the Treasury war. Nach seiner Schulausbildung am Eton College absolvierte er ein Studium am Trinity College der University of Cambridge und war später in der Verwaltung der Familiengüter tätig. Durch ein parlamentarisches Sondergesetz wurde er 1789 als Erbe des Familienbesitzes eingesetzt, da sein älterer Bruder und eigentliche Erbe, John Augustus Parnell, aufgrund einer schweren Behinderung nicht in der Lage war, das Eigentum zu verwalten. Allerdings erbte John Augustus Parnell beim Tod des Vaters am 5. Dezember 1801 den Adelstitel des 3. Baronet.

1797 wurde Parnell im irischen Wahlkreis Maryborough erstmals als Abgeordneter in das House of Commons gewählt und gehörte diesem bis 1800 an. Nachdem er als Mitglied der Whigs zwischen April und Juni 1802 den Wahlkreis Queen’s County als Mitglied des Unterhauses vertreten hatte, wurde er im Juli 1802 Abgeordneter des House of Commons und vertrat nunmehr für die Whigs den Wahlkreis Portarlington.

Am 17. Februar 1806 wurde Parnell im Wahlkreis Queen’s County wieder als Abgeordneter in das House of Commons gewählt und gehörte diesem nunmehr 26 Jahre lang bis zum 10. Dezember 1832 an.

Regierungsämter, Baronet und OberhausmitgliedBearbeiten

Während der Amtszeit von Premierminister William Wyndham Grenville, 1. Baron Grenville, übernahm Parnell am 11. Februar 1806 das Amt eines Lord of the Treasury und behielt diese Funktion bis zum Ende von Grenvilles Amtszeit am 31. März 1807.

Beim Tod seines älteren Bruders John Augustus Parnell erbte er am 30. Juli 1812 dessen Titel als 4. Baronet, of Rathleague in the Queen’s County.

Während der Amtszeit von Premierminister Charles Grey, 2. Earl Grey, wurde Parnell 1831 Sekretär im Kriegsministerium und war als solcher bis 1832 einer der engsten Mitarbeiter von Kriegs- und Kolonialminister (Secretary of State for War and the Colonies) Frederick John Robinson, 1. Viscount Goderich. Mit der Übernahme dieses Amtes wurde er 1831 auch Privy Counsellor.

Am 17. April 1833 wurde Parnell wieder zum Abgeordneten des Unterhauses gewählt und vertrat diesmal bis zum 3. Juli 1841 den Wahlkreis Dundee.

Nach dem Amtsantritt von Premierminister William Lamb, 2. Viscount Melbourne, am 18. April 1835 wurde Parnell von diesem zum ersten Generalzahlmeister (Paymaster General) ernannt. Er bekleidete dieses Amt bis zum Ende von Melbournes Amtszeit am 30. August 1841. Gleichzeitig war er zwischen 1835 und 1836 letzter Schatzmeister der Royal Nacy (Treasurer of the Navy), ehe dieses Amt im Amt des Generalzahlmeisters aufging.

Nach seinem Ausscheiden aus dem House of Commons wurde Parnell durch ein Letters Patent vom 18. August 1841 als Baron Congleton, of Congleton in the County of Chester, in den erblichen Adelsstand erhoben und gehörte als solcher bis zu seinem Selbstmord durch Erhängen im darauf folgenden Jahr auch dem House of Lords als Mitglied an.

Aus seiner am 17. Februar 1801 geschlossenen Ehe mit Caroline Elizabeth Dawson-Damer, einer Tochter von John Dawson, 1. Earl of Portarlington, gingen sechs Kinder hervor, darunter John Vesey Parnell, der sein Titelerbe wurde, sowie Henry William Parnell, der seinem älteren Bruder folgte, der keinen männlichen Nachkommen hatte.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
John ParnellBaronet, of Rathleague
1812–1842
John Parnell
Titel neu geschaffenBaron Congleton
1841–1842
John Parnell