Hauptmenü öffnen

Helden des Olymp – Das Haus des Hades

Buch von Rick Riordan
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Helden des Olymp – Das Haus des Hades (Originaltitel: The Heroes of Olympus: The House of Hades) ist ein Fantasy-Jugendbuch von Rick Riordan. Es ist das vierte Buch der Serie und die Fortsetzung von Das Zeichen der Athene.

HandlungBearbeiten

Im vierten Band sind Percy und Annabeth im Tartarus. Die anderen fünf Halbgötter sind auf dem Weg Richtung Griechenland. Außerdem sind auch Trainer Hedge und Nico auf dem Schiff. Man findet heraus, dass Nico einmal in Percy verliebt war/ist. Leo verbringt in diesem Band einige Zeit auf der Insel Ogygia. Vermutlich hat Aphrodite ihn dorthin geschickt. Leo ist der erste, in den sich das Mädchen auf der Insel Ogygia nicht verliebt. (Auch Percy war einmal dort – und natürlich verliebte sie sich auch in ihn. Leo jedoch verliebt sich bekanntlich immer in die Mädchen, die ihn nicht lieben.) Leo schwört, dass er das Mädchen retten wird. Am Ende verliebt sie sich auch in ihn. Das Buch endet im Haus des Hades. Hier stoßen auch Percy und Annabeth zu den anderen. Die Helden finden heraus, dass die Statue Athenes, die sie im 3. Band gerettet haben, von einer Römerin / einem Römer zu den Griechen (Camp Half-Blood) gebracht werden muss, um Frieden zu schließen. Also rufen sie Reyna. Sie kommt auf ihrem Pegasus Scipio, der nach der langen Reise stirbt. Mit Hilfe von Nico und Trainer Hedge macht sie sich mit der Statue auf den Weg zum Camp Half-Blood.