Hauptmenü öffnen

Hans Christian Knuth

deutscher Geistlicher, Bischof des Sprengels Schleswig der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche

Hans Christian Knuth (* 6. September 1940 in Greiz, Thüringen) ist ein deutscher lutherischer Theologe. Er war von 1991 bis 2008 Bischof des Sprengels Schleswig der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche.

LebenBearbeiten

Der Sohn eines Propstes besuchte zwischen 1946 und 1952 die Grundschule in Hamburg-Winterhude. 1953 war er Schüler der Gelehrtenschule des Johanneums zu Hamburg. Von 1954 bis 1960 war er am Alten Gymnasium in Flensburg. Danach studierte Knuth in Tübingen von 1960 bis 1963 Theologie. In Zürich studierte er 1963 und 1964 Philosophie. Sein Examen legte er 1964/65 in Kiel ab. Zwischen 1965 und 1968 promovierte er in Tübingen und Zürich. Im Juli 2010 verlieh ihm die Theologische Fakultät der Universität Kiel die Ehrendoktorwürde [1].

Sein Vikariat absolvierte er 1969/70 in Selent und Preetz. Ab 1970 war er für fünf Jahre Gemeindepastor an der Michaeliskirche in Kiel-Hassee. 1975 wurde er Referent der Kirchenleitung in Kiel und wechselte 1979 als Studienleiter an das Predigerseminar in Preetz. Ab 1981 war er als Oberkirchenrat im Referat für Theologische Grundsatzfragen der Lutherischen Kirchenamt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) tätig. 1985 bis 1991 arbeitete er als Pastor und Propst im zum Sprengel Schleswig gehörenden Kirchenkreis Eckernförde. 1991 wurde er zum Bischof des Sprengels Schleswig gewählt.

Von 1994 bis 1999 war er Catholica-Beauftragter der Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) und von 1999 bis Oktober 2005 Leitender Bischof der VELKD. Seit 2004 war er Vorsitzender der Kirchenleitung der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (NEK). Knuth amtierte bis zum 30. September 2008 und trat dann in den Ruhestand. Zu seinem Nachfolger wählte die Landessynode der NEK den bisherigen Propst Gerhard Ulrich.

Seit 1975 ist er mit der Sonderschul- und Sprachheillehrerin Sigrid Knuth-Baschek verheiratet. 1979 wurde sein Sohn geboren. Knuth hat einen älteren Bruder und eine ältere Schwester.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pressemeldung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vom 6.7.2010. Abgerufen am 10. Juli 2010 (PDF; 26 kB).
VorgängerAmtNachfolger
Karlheinz StollBischof des Sprengels Schleswig der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche
1991–2008
Gerhard Ulrich