Hauptmenü öffnen

Hans August Nienborg

kursächsischer Markscheider, Kartograf und Landvermesser
Karte des Kurfürstentums Sachsen, Nienborg, Samuel & Nienborg, Hans August, 1705

Hans August Nienborg, auch Hans August Nienburg (* 6. Juni 1660[1] oder 1661[2] in Dresden; † April oder Mai[2] 1729) war ein kursächsischer Markscheider, Oberlandfeldmesser und Kartograf.

WerkeBearbeiten

  • Hans August Nienborg: Bericht von einer neuen Universalscheibe, Dresden 1711.
  • Hans August Nienborg; Ernst Müller: Nienborgscher Atlas. Akademie Verlag. Berlin, 1. Auflage 1997. ISBN 978-3050031262
  • Hans August Nienborg: Description über die Grund-Legung und in richtigen Abriß gebrachte hochberühmte Handels-Stadt Leipzig; mit einem Häuserbuch von Ernst Müller. Historische Kommission der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. [Hans August Nienburg]
  • Prospect der weitberühmten und wohlerbaueten Handels=Stadt Leipzig. (1707~1710) von Oberlandfeldmesser Hans August Nienborg vermessen; Maßstab 1:2000. 12 Bogen dazu Häuserverzeichnis. Ungedruckt; Original im Stadtarchiv Leipzig.

LiteraturBearbeiten

  • Matthias Rekow: Die Scheibeninstrumente von Hans August Nienborg. In: Stadt Leipzig (Hrsg.): Leipzig im Kartenbild. Leipziger Universitäts-Verlag, Leipzig 2001, ISBN 3-935693-19-2, S. 23–38 (Leipziger Kalender. Sonderband 1).
  • Karl Czok: August der Starke und seine Zeit. Kurfürst von Sachsen, König in Polen. Piper Verlag, München u. a. 2006, ISBN 3-492-24636-2, S. 156.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nienborg, Hans August im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  2. a b Nienborg, Hans August (Memento des Originals vom 10. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/personen-wiki.slub-dresden.de