Hauptmenü öffnen

Hans-Werner Senfft

deutscher Politiker, MdB

Hans-Werner Senfft (* 3. Juni 1954 in Warendorf) ist ein deutscher Politiker. Er war vom 3. April 1985 bis zum 18. Februar 1987 Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Er wurde über die Landesliste der Partei Bündnis 90/Die Grünen (Grüne) in Nordrhein-Westfalen gewählt und rückte für Dieter Drabiniok ins Parlament nach.

LebenBearbeiten

Senfft besuchte die Realschule, nach deren Abschluss er von 1970 bis 1973 eine Ausbildung zum Reisebürokaufmann machte. Danach ging er auf die Fachoberschule für Wirtschaft und leistete seinen Grundwehrdienst ab. Wieder zurückgekehrt begann er 1975 ein Studium der Betriebswirtschaft und der Psychologie, welches er aber 1979 ohne Abschluss abbrach. Er wurde Vertriebsbeauftragter und engagierte sich beim Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz. Er wurde Mitglied der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen und des Deutschen Bundes für Vogelschutz, dem Vorgänger des Naturschutzbundes Deutschland (NABU).

PolitikBearbeiten

Senfft war als Umweltschützer auch Gründungsmitglied der neuen Partei Die Grünen. Nach dem Einzug der Grünen in den Bundestag 1983 verständigte man sich darauf, nach der Hälfte der Periode zurückzutreten, um einem anderen Abgeordneten den Einzug in den Bundestag zu ermöglichen. Auf diese Weise trat Senfft ins Parlament ein, er rückte für Dieter Drabiniok nach. Senfft war in seiner kurzen Zeit als Abgeordneter ordentliches Mitglied des Ausschusses für Verkehr.

LiteraturBearbeiten