Hans-Heini Gasser

Schweizer Politiker (CVP) und Bauingenieur

Hans-Heini Gasser (* 6. April 1932) ist ein Schweizer Politiker (CVP) und Bauingenieur. Er gilt als Pionier des Skisprungschanzenbaus und der Kompensationsberechnung beim Skispringen.

LebenBearbeiten

Hans-Heini Gasser ist der Sohn von Hans Gasser (1902–1985) und dessen Frau Hedwig Vogler.[1] Er ist der Vater des Filmemachers und Rockmusikers Luke Gasser. Der promovierte Bauingenieur betrieb ein Ingenieurbüro in Lungern.

Gasser war von 1973 bis 1986 Regierungsrat des Kantons Obwalden, wo er als Baudirektor fungierte, ebenso wie zuvor sein Vater Hans Gasser und sein Onkel Franz Gasser.[2]

Hans-Heini Gasser setzt sich für einen naturnahen Lungerersee ein.[3][4]

SkisprungBearbeiten

Gasser gilt als Pionier des Skisprungschanzenbaus.[5] Die Standards des modernen Schanzenbaus gehen auf seine Berechnungen zurück.[6] Er hat für das Skispringen mathematische Modelle entwickelt, die als Grundlage der sogenannten Kompensations-Regeln («Windfaktor» und «Gate-Faktor» bzw. «f-Wert») des Welt-Skiverbandes FIS dienen.[7][8] Er ist seit 1973 für die FIS tätig, wo er im FIS-Sub-Komitee Schanzenbau mitarbeitet.

Publikationen (Auswahl)Bearbeiten

  • Die Frühgeschichte von Lungern. In: Pfarreigeschichte von Lungern, Küchler Druck, Giswil 1994.
  • Skisprungschanzen Bau-Normen 2012, Ausführungsbestimmungen zu Art. 411 der IWO Band III. FIS (Hrsg.), September 2012.[6]
  • Neue Fussgängerbrücke über die Engelbergeraa in Buochs: ein Brückenbau mit besonderen Prioritäten. In: Schweizer Ingenieur und Architekt, Band (Jahr): 110 (1992), Heft 14. doi:10.5169/seals-77885
  • Der überkritisch belastete Eulersche Druckstab als Zweigelenkbogen unter Querbelastung, Dissertation, ETH Zürich, 1963.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Roland Sigrist: Gasser, Hans. In: Historisches Lexikon der Schweiz.
  2. Roland Sigrist: Gasser (OW). In: Historisches Lexikon der Schweiz.
  3. Interessengemeinschaft soll gegründet werden – Ein naturnaher Lungerersee (PDF). In: Lungern Informiert, Nr. 1, 6. Februar 2014, S. 13
  4. Ex-Baudirektor kämpft für vollen See. In: Neue Obwaldner Zeitung, 14. Mai 2011
  5. ETH-Forschende am Skispringen in Engelberg – Wie gross darf die Schanze denn sein?. In: ETH Life, Web-Zeitung der ETH Zürich, 21. Dezember 2006
  6. a b Hans-Heini Gasser: Skisprungschanzen Bau-Normen 2012 (PDF) (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive), abgerufen am 4. Januar 2017
  7. Verzwickte Mathematik des Fliegens. In: Süddeutsche Zeitung, 27. Dezember 2013
  8. Revolution im Skispringen – Die Formel der Gerechtigkeit. In: Frankfurter Rundschau, 30. Januar 2010