Hauptmenü öffnen

Hannes Amesbauer

österreichischer Politiker (FPÖ), Abgeordneter zum Landtag Steiermark
Hannes Amesbauer, 2016

Hannes Amesbauer (* 18. April 1981 in Bruck an der Mur) ist ein österreichischer Politiker (FPÖ). Er ist seit 9. November 2017 Abgeordneter zum Nationalrat und war zuvor von 2010 bis 2017 Landtagsabgeordneter in der Steiermark.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Amesbauer besuchte zunächst vier Jahre lang die Volksschule in Neuberg an der Mürz und setzte seine Pflichtschulausbildung danach vier Jahre lang an der Hauptschule in Neuberg an der Mürz fort. Im Anschluss besuchte er ein Jahr lang den Polytechnischen Lehrgang in Mürzzuschlag und erlernte danach drei Jahre lang den Beruf des Steinmetzes, wobei er parallel die Landesberufsschule für Steinmetze in Graz besuchte. Er schloss seine Lehre mit der Lehrabschlussprüfung als Steinmetz ab und leistete in der Folge acht Monate seinen Grundwehrdienst bei der Garde in Wien ab. Er war darüber hinaus Facharbeiter und stand ein Jahr mit dem Österreichischen Bundesheer im Einsatzraum Kosovo. Er arbeitete in der Folge als Produktionsmitarbeiter in einem Metallbetrieb und schloss zwischen 2005 und 2006 nebenberuflich die Matura an einer Abendschule in Wien ab. 2006 begann Amesbauer ein Studium der Politikwissenschaften, dass er 2011 mit dem akademischen Grad Bachelor abschloss. Von 2008 bis 2010 war er als parlamentarischer Mitarbeiter des damaligen Nationalratsabgeordneten Mario Kunasek tätig.

Im Februar 2019 wurde bekannt, dass er mit Johanna Jachs (ÖVP) ein gemeinsames Kind erwartet.[1]

Im Privatleben ist Hannes Amesbauer im Amt des Feuerwehrkommandanten (HBI) bei der FF Krampen (BFV Mürzzuschlag) tätig.

Politik und FunktionenBearbeiten

Amesbauer trat im Jahr 2002 dem Ring Freiheitlicher Jugend Österreich (RFJ) bei und wurde im Jahr 2004 Mitglied der Freiheitlichen Partei Österreichs. Im Jahr 2005 stieg er zum Ortsparteiobmann der FPÖ in Neuberg an der Mürz auf, zudem wirkte er zwischen 2006 und 2009 als Bezirksobmann des RFJ Mürzzuschlag. Von 2007 und 2009 war er Bundesgeschäftsführer des Ring Freiheitlicher Studenten sowie von 2007 bis 2009 Landesobmannstellvertreter des RFJ. Er wirkte zwischen 2007 und 2009 als Bezirksparteiobmannstellvertreter der FPÖ Mürzzuschlag und wurde im Juni 2009 zum Bezirksparteiobmann gewählt. Zwischen 2009 und 2013 war er als Landesobmann des RFJ Steiermark tätig und bekleidete in dieser Zeit auch die Funktion des RFJ Bundesobmannstellvertreters. Im Jahr 2013 wurde er infolge einer Fusion der ehemaligen politischen Bezirke Bruck an der Mur und Mürzzuschlag zum Bezirksparteiobmann der FPÖ Bruck-Mürzzuschlag gewählt.

Seit 2010 gehört er dem Gemeinderat der Marktgemeinde Neuberg an der Mürz an und ist seit der Gemeinderatswahl 2015 Vizebürgermeister.

Amesbauer kandidierte bei der Landtagswahl 2010 für die FPÖ und wurde in der Folge am 21. Oktober 2010 als Abgeordneter zum Landtag Steiermark angelobt. Von 2014 bis zum Ende der Legislaturperiode 2015 fungierte er als Klubobmann des Freiheitlichen Landtagsklubs. Im Jahr 2015 wurde er erneut in den Landtag gewählt und wurde Bereichssprecher für Soziales, Bildung und Einsatzorganisationen. 2016 wurde Amesbauer außerdem zum stellvertretenden Parteiobmann der FPÖ Steiermark ernannt und seit 2017 ist er Mitglied des Bundesparteivorstandes.

Bei der Nationalratswahl 2017 war er Spitzenkandidat der steirischen FPÖ[2] und wurde am 9. November 2017 im Nationalrat als Abgeordneter angelobt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hannes Amesbauer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurier: Erstes türkis-blaues "Koalitionsbaby" kommt im Juli zur Welt. Artikel vom 21. Februar 2019, abgerufen am 21. Februar 2019.
  2. Wahl 17: Amesbauer sieht „Deutsch als Schlüssel“. In: ORF. 5. Oktober 2017, abgerufen am 3. November 2017.