Hauptmenü öffnen

Grünthal (Unterreit)

Ortsteil von Unterreit

Grünthal ist ein Ortsteil von Unterreit und eine Gemarkung im oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn.

Grünthal
Gemeinde Unterreit
Koordinaten: 48° 8′ 27″ N, 12° 23′ 40″ O
Höhe: 528 m
Einwohner: 21 (1987)
Eingemeindung: 1. April 1971
Postleitzahl: 83567
Vorwahl: 08073

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Das Pfarrdorf liegt auf offener Flur im Osten des Gemeindegebietes, an der Kreisstraße MÜ 48 von Jettenbach nach Waldhausen.

GeschichteBearbeiten

Die erste urkundliche Erwähnung von Grünthal stammt vom 7. April 1030. Kaiser Konrad II. bestätigte dem Erzbischof Thietmar von Salzburg den Wildbann von „Gruonintal“, also Schutz dem Jagdgehege und vor Abforstung. Der Ortsname bedeutet „krummes Tal“ oder „grünes Tal“. Grünthal stand von Anfang an mit dem Erzbistum Salzburg in Verbindung.

EingemeindungenBearbeiten

Grünthal war eine selbständige Gemeinde im Landkreis Wasserburg am Inn mit folgenden Ortsteilen:[1]

  • Bach
  • Bergen
  • Eck
  • Eder
  • Einharting
  • Gmein
  • Haimbuch
  • Holzgaden
  • Kaltenbach
  • Keimelöd
  • Kühnham
  • Lug
  • Oberzarnham
  • Pierach
  • Reingrub
  • Reit
  • Salzöd
  • Schlichting
  • Schrottfurt
  • Ullading
  • Unterbierwang
  • Unterzarnham
  • Wettelsham

1971 schloss sie sich im Zuge der Gemeindegebietsreform mit Nachbargemeinden zur Gemeinde Unterreit zusammen, der Landkreis Wasserburg wurde 1972 aufgelöst.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Grünthal (Unterreit) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten