Hauptmenü öffnen

Grümpen ist ein Ortsteil der Gemeinde Frankenblick im Landkreis Sonneberg in Thüringen mit ca. 350 Einwohnern.

Grümpen
Gemeinde Frankenblick
Koordinaten: 50° 23′ 46″ N, 11° 2′ 26″ O
Höhe: 405 (400–420) m
Einwohner: 350
Eingemeindung: 30. Juni 1994
Eingemeindet nach: Effelder-Rauenstein
Postleitzahl: 96528
Vorwahl: 036766
Backhaus, Mitte des 19. Jahrhunderts

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Der Ortsteil liegt etwa 470 m ü. M. am Südhang des Thüringer Schiefergebirges. Der Name des Ortes ist vom Fluss Grümpen abgeleitet, der in die Itz mündet.

GeschichteBearbeiten

Im Bereich von Grümpen liegt die Grümpentalbrücke der Eisenbahn-Schnellfahrstrecke Nürnberg – Erfurt.

Zum 1. Januar 2012 wurde Grümpen im Zuge des Zusammenschlusses der Gemeinden Effelder-Rauenstein und Mengersgereuth-Hämmern Teil der Gemeinde Frankenblick.

BeschreibungBearbeiten

Zum kulturellen Leben tragen der Country Club Grümpen e.V. sowie der Feuerwehrverein bei.

Man findet noch winzige Goldteile in der Grümpen. In Theuern, etwa vier Kilometer entfernt, gibt es ein Goldmuseum mit Ausstellungen zur Geschichte der Goldsuche im Raum Sonneberg. Außerdem werden dort Goldschürftouren entlang der Grümpen angeboten.

DialektBearbeiten

In Grümpen wird Itzgründisch, ein mainfränkischer Dialekt, gesprochen.

InfrastrukturBearbeiten

Durch Grümpen führt die Bundesstraße 89.

LiteraturBearbeiten

  • Grümpen. In: August Schumann: Vollständiges Staats-, Post- und Zeitungslexikon von Sachsen. 3. Band. Schumann, Zwickau 1816, S. 589 f.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Grümpen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien