Goldenes Prediger-Brustkreuz

Pektorale, das im russischen Kaiserreich verliehen wurde

Das Goldene Prediger-Brustkreuz ist ein Pektorale, das im Russischen Kaiserreich verliehen wurde. Die Auszeichnung wurde von Zar Nikolaus I. begründet und im Russischen Reich zwischen 1843 und 1917 an Kleriker anderer Konfessionen als der russisch-orthodoxen Kirche vergeben.[1] Eine entsprechende Auszeichnung für verdiente orthodoxe Geistliche hatte Zar Paul I. bereits 1797 gestiftet.[2]

GestaltungBearbeiten

 
Pastor Heinrich Ferdinand Hoffmann (1820–1891) mit dem Goldenen Prediger-Brustkreuz

Die Auszeichnung hat die Form eines Lateinischen Kreuzes mit den Maßen 6 cm × 10 cm. Das Kreuz ist aus vergoldetem Silber. Auf der Vorderseite befindet sich ein Kruzifix in Hochrelief, darüber der Titulus INRI. Auf der Rückseite ist unter dem kaiserlichen Monogramm Nikolaus’ I. die Inschrift eingraviert: russisch Пастырю, дающему пример пастве словом и житием. Установлен в Благочестивое Царствование Великого Государя Императора Николая I-го, 1843 Мая 26 („Dem Hirten, der mit Wort und Leben der Gemeinde Beispiel gibt. Eingeführt unter der frommen Herrschaft des großen souveränen Kaisers Nikolaus I., 26. Mai 1843“). Das Kreuz wurde an einer Gliederkette getragen.

Andere EhrenkreuzeBearbeiten

 
Pastor Carl Gotthard Hammerbeck (1800–1870) mit dem Goldenen Prediger-Brustkreuz und dem Krimkrieg-Brustkreuz

Es gab im Russischen Reich weitere Ehrenkreuze, die auch an nicht-orthodoxe Geistliche verliehen wurden. Dazu zählten das bronzene Kreuz für 1812 (80 mm × 45 mm), das alle Geistliche erhielten, die am 11. Januar 1813 im Dienst waren, sowie das bronzene Brust-Kreuz der Geistlichen aus dem Krimkrieg, auch Kreuz zum Gedächtnisse des vaterländischen Krieges von 1853 bis 1856 (100 mm × 58 mm). Beide Kreuze wurden am Band des Wladimirordens verliehen.

Bekannte TrägerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. wolgadeutsche.net
  2. On the Origin of Priestly Pectoral Crosses, abgerufen am 21. März 2018
  3. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu v. Richter. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  4. Mittheilungen und Nachrichten für die evangelische Geistlichkeit 7 (1847), S. 602
  5. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Brasche. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  6. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Pantenius. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  7. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Katterfeld. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  8. Hammerbeck, Carl Gotthard. In: Eduard Peter Heinrich Paucker: Ehstlands Kirchen und Prediger seit 1848. Kluge, Reval 1885.
  9. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Girgensohn. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  10. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu v. Jannau. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  11. Das Inland 19 (1854), S. 47
  12. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Lundberg. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  13. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Weyrich. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  14. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Schwartz. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  15. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Grohmann. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  16. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Seeberg. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  17. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Raison, Ernst August v.. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  18. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Paucker. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  19. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Lamberg. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  20. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Ripke. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  21. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Schulz. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  22. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu F. W. A. Hasselblatt. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  23. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Werbatus. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  24. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Körber. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  25. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu A. D. Iken. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  26. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Haller. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  27. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu A. J. G. Bielenstein. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  28. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu K. N. G. B. v. Stackelberg. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  29. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Panck. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  30. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Rutkowski. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  31. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Hörschelmann. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  32. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Schwartz. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  33. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu A. v. Sengbusch. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  34. Digitalisat
  35. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Seesemann. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  36. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Grüner. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  37. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Hahn. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital
  38. Baltische Historische Kommission (Hrsg.): Eintrag zu Vierhuff. In: BBLD – Baltisches biografisches Lexikon digital