Giro della Regione Friuli Venezia Giulia

italienisches Straßenradrennen

Der Giro della Regione Friuli Venezia Giulia ist ein italienisches Straßenradrennen.

Das Etappenrennen für wird seit 1962 in der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien ausgetragen. Bis 2004 war das Rennen Fahrern der Klasse U23 vorbehalten, seit 2006 gehört es in der UCI-Kategorie 2.2 zur UCI Europe Tour.

Rekordsieger mit jeweils zwei Erfolgen sind die Italiener Alessio Peccolo, Gilberto Simoni, Rodolfo Ongarato und der Gewinner der ersten Austragung Giovanni de Franceschi sowie der Ukrainer Ruslan Pidgornyy.

Während der 3. Etappe der Ausgabe des Jahres 2010 am 10. September prallte der aus Schio stammende Italiener Thomas Casarotto bei der Abfahrt von der Sella Ciampigotto (1797 m) im Ortsteil Pesariis der Gemeinde Prato Carnico ungebremst auf einen am linken Fahrbahnrand abgestellten Chevrolet Optra (Stufenheckvariante in schwarzer Lackierung) und verstarb 4 Tage später an der erlittenen schweren Hirnblutung.[1][2][3]

SiegerlisteBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aufnahme der Kollision von Casarotto mit dem PKW. snotr.com, 2010, abgerufen am 9. März 2013.
  2. Head injuries claim Casarotto’s life. cyclingnews.com, 15. September 2010, abgerufen am 27. Juni 2015 (englisch).
  3. Il ciclista Casarotto clinicamente morto. archiviostorico.corriere.it, 11. September 2010, abgerufen am 27. Juni 2015 (italienisch).

WeblinksBearbeiten