Gesundheitsnummer 1450

Telefonische Gesundheitsberatung in Österreich
Logo der Gesundheitsnummer

Die österreichische Gesundheitsnummer 1450 – „Wenn’s weh tut! 1450“ – versteht sich als Erstanlaufstelle bei gesundheitlichen Fragen. Speziell geschultes diplomiertes Krankenpflegepersonal berät Anrufer bei gesundheitlichen Beschwerden.[1]

Wissen die Anrufer aufgrund ihrer Beschwerden nicht, an wen sie sich wenden sollen, geben die geschulten Mitarbeiter durch gezielte Fragen anhand eines medizinisch-wissenschaftlichen Abfragesystems – unter Berücksichtigung des aktuellen Aufenthaltsortes – eine geeignete Verhaltensempfehlungen ab.[2] Damit können auf einer niederschwelligen Ebene der österreichische Rettungsnotruf 144, Annahmestellen in Ambulanzen und Ärzte im niedergelassenen Bereich entlastet werden.[3][4]

Die telefonische Gesundheitsberatung begann als Pilotprojekt „TeWeb“ (Telefon- und Webbasierten Erstkontakt- und Beratungsservice)[3] am 7. April 2017 in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg und ging am 4. November 2019 österreichweit in Betrieb.[5][6][7] Die Rufnummer ist 24 Stunden am Tag und auch am Wochenende erreichbar. Dem Anrufer entstehen nur die üblichen Telefonkosten gemäß seinem Telefontarif.

Träger der telefonischen Gesundheitsberatung sind die Bundesländer, der Dachverband der Sozialversicherungsträger und das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.[1]

COVID-19-PandemieBearbeiten

Insbesondere zu Beginn der COVID-19-Pandemie in Österreich wurde diese Rufnummer bekannt, da potentielle COVID-19-Erkrankte keinesfalls zum Arzt oder in Ambulanzen gehen sollten, um die Ansteckungsgefahr zu verringern. Es kam aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus Mitte März zu etwa der 70-fachen Anzahl an Anrufen.[8] Aufgrund der hohen Zahl an Anfragen und daraus resultierenden Überlastungen wurde gebeten, dass nur konkret Betroffene mit einer konkreten Frage anrufen sollten. Für allgemeine Fragen zum Corona-Virus wurde am 27. Jänner 2020 von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) eine Informationshotline unter der Nummer 0800/555621 eingerichtet.[9][10]

WeblinksBearbeiten

Commons: Gesundheitsnummer 1450 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b 1450 – die Gesundheitsnummer. Die Nummer zu Ihrer telefonischen Gesundheitsberatung. In: 1450.at. BMSGPK, abgerufen am 22. März 2020.
  2. Alexander Biach, Ludwig Schleritzko: „Wenn’s weh tut! 1450“ – Ausgezeichnete Bilanz der telefonischen Gesundheitsberatung! In: Sozialversicherung. 10. Januar 2018, abgerufen am 22. März 2020.
  3. a b Gesundheitshotline soll Ambulanzen entlasten – noe.ORF.at. In: orf.at. 27. Februar 2017, abgerufen am 22. März 2020.
  4. 1450 - das neue Gesundheitstelefon - Gesundheitsversorgung Steiermark. Abgerufen am 21. März 2020.
  5. Andrea Fried: Gesundheitshotline Teweb startet zum Weltgesundheitstag. In: derstandard.at. 7. April 2017, abgerufen am 22. März 2020.
  6. Marie-Theres Egyed, Karin Pollack: Pilotprojekt für Gesundheitshotline ab 2017 – oesterreich.ORF.at. In: orf.at. 24. August 2016, abgerufen am 22. März 2020.
  7. Gesundheitshotline 1450 startet bundesweit – wien.ORF.at. In: orf.at. 3. November 2019, abgerufen am 22. März 2020.
  8. Marlene Penz: Coronavirus: Kaum Wartezeit bei Gesundheitshotline 1450 in NÖ. In: kurier.at. 17. März 2020, abgerufen am 22. März 2020.
  9. Coronavirus - Aktuelles - Infoservice | Gesundheitsportal. In: gesundheit.gv.at. BMSGPK, abgerufen am 22. März 2020.
  10. Coronavirus. Aktuelle Informationen. In: Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit. Abgerufen am 22. März 2020.