Hauptmenü öffnen

Garnbach ist ein Ortsteil von Roßleben-Wiehe im Kyffhäuserkreis in Thüringen mit ca. 200 Einwohnern.

Garnbach
Landgemeinde Stadt Roßleben-Wiehe
Koordinaten: 51° 15′ 39″ N, 11° 23′ 11″ O
Höhe: 186 m ü. NN
Einwohner: 200[1]
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Eingemeindet nach: Wiehe
Postleitzahl: 06571
Vorwahl: 034672
Garnbach (Thüringen)
Garnbach

Lage von Garnbach in Thüringen

LageBearbeiten

Das typische Straßendorf Garnbach liegt einen Kilometer südlich von Wiehe in einem Nebental der Finne.

GeschichteBearbeiten

1327 wurde im Urkundenbuch I 528 des Klosters Pforta die Ersterwähnung von Garnbach registriert und archiviert.[2] Älter ist die auf der Schrecke liegende Burgstelle Rabenswalde. Sie liegt auf einem Bergsporn zum Unstruttal 1,5 km südwestlich von Garnbach. Reste der Burg sind noch vorhanden.[3] Die Nikolaikirche stammt aus dem 18. Jahrhundert. Am 1. Juli 1950 wurde Garnbach in die Stadt Wiehe eingegliedert.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Garnbach auf der Webseite des Kyffhäuserkreises@1@2Vorlage:Toter Link/www.kyffhaeuser.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Abgerufen am 7. März 2012
  2. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 83
  3. Michael Köhler: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche WohnplätzeJenzig- Verlag 2001, ISBN 3-910141-43-9, S. 204
  4. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern. Metzler-Poeschel, Stuttgart 1995, ISBN 3-8246-0321-7.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Garnbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien