Gamze Bulut

türkische Läuferin
Gamze Bulut Leichtathletik
Nation TurkeiTürkei Türkei
Geburtstag 3. August 1992 (28 Jahre)
Geburtsort Eskişehir, Türkei
Größe 166 cm
Gewicht 48 kg
Karriere
Disziplin Mittelstreckenlauf
Verein Fenerbahçe SK
Trainer Süleyman Altınoluk[1]
Status aktiv
letzte Änderung: 19. Februar 2021

Gamze Bulut (gɑ̃mˈze ̌ buˈɫutʰ; * 3. August 1992 in Eskişehir) ist eine türkische Leichtathletin, die im Mittel- und Langstreckenlauf sowie im Hindernislauf an den Start geht.[2][3] Sie war über viele Jahre wegen Dopings gesperrt.[4][5]

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Gamze Bulut im Jahr 2009, als sie bei den Jugendweltmeisterschaften in Brixen im 2000-Meter-Hindernislauf mit 7:09,86 min in der Vorrunde ausschied und anschließend beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) in Tampere in 6:50,24 min die Bronzemedaille gewann. In den Folgenden Jahren nahm sie an mehreren Großveranstaltungen teil und gewann dort auch mehrere Medaillen, beispielsweise bei den Europameisterschaften 2012 in Helsinki und war kurze Zeit auch Olympiasiegerin über 1500 Meter, ehe sie 2017 selbst wegen Dopings gesperrt wurde und alle ihre Resultate seit 2011 annulliert wurde.

2021 wurde Bulut türkische Meisterin im 3000-Meter-Lauf in der Halle.

DopingBearbeiten

Seit 2016 stand Bulut, die Trainingspartnerin von Aslı Çakır Alptekin war, selbst im Verdacht, Dopingmittel einzunehmen. Ihr biologischer Pass wies dahingehende Unregelmäßigkeiten auf.[6] Schließlich wurde sie Ende März 2017 vom Leichtathletik-Weltverband IAAF für vier Jahre gesperrt, ihr die Goldmedaille von London 2012 offiziell aberkannt sowie ihre Resultate seit 20. Juli 2011 annulliert.[4][5][7]

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 1500 Meter: 4:18,23 min, 9. Juli 2011 in Izmir
  • 3000 Meter: 10:20,60 min, 29. August 2010 in Ankara
    • 3000 Meter (Halle): 9:27,30 min, 5. Februar 2021 in Istanbul
  • 3000 m Hindernis: 10:13,73 min, 5. Juni 2011 in Istanbul

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sporcular/Atletizm-Gamze Bulut. (Nicht mehr online verfügbar.) Gençlik ve Spor Bakanlığı-Türk Sporcular 2012 Londra Olimpiyatlarında, 25. Mai 2012, archiviert vom Original am 5. Oktober 2013; abgerufen am 22. April 2018 (türkisch).
  2. Tuğçe ve Gamze Olimpiyat A Barajını aştı (Turkish) Fenerbahçe S.K.. 20. Mai 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  3. Atletizm’de Çevik ve Bulut’la sevindik (Turkish). In: İstikbal, 1. Januar 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012. 
  4. a b Silke Bernhart: Jetzt ist es offiziell: Zwei türkische Läuferinnen verlieren Olympia-Silber, IAAF-Entscheidung, auf: leichtathletik.de, vom 29. März 2017, abgerufen 29. März 2017
  5. a b tiny.cc/iaafnews181ds Positive cases in athletics sanctioned according to information received by the IAAF as of 27th March 2017, abgerufen 30. März 2017
  6. Türkische Olympia-Zweite Gamze Bulut unter Doping-Verdacht, www.leichtathletik.de, 7. März 2016; abgerufen am 13. August 2016
  7. SPIEGEL ONLINE, Hamburg Germany: Läuferin bei Olympia 2012: Erst Zweite, dann Erste, dann disqualifiziert - SPIEGEL ONLINE - Sport. Abgerufen am 29. März 2017.