Hauptmenü öffnen
Gamze Bulut Leichtathletik
Nation TurkeiTürkei Türkei
Geburtstag 3. August 1992
Geburtsort Eskişehir, Türkei
Größe 166 cm
Gewicht 48 kg
Karriere
Disziplin Mittelstreckenläuferin
Bestleistung 3000 m: 10:20,60 min (2010),
3000 mH: 10:56,07 min (2010)
Verein Fenerbahçe Athletics
Trainer Süleymana Altınoluk
Status gesperrt
letzte Änderung: 29. März 2017

Gamze Bulut (gɑ̃mˈze ̌ buˈɫutʰ; * 3. August 1992 in Eskişehir) ist eine türkische Mittelstreckenläuferin,[1][2] die bis 29. Mai 2020 wegen Dopings gesperrt ist.[3][4]

KarriereBearbeiten

Die 166 cm große und 48 kg schwere Athletin ist Mitglied von Fenerbahçe Athletics. Dort wurde sie von Süleyman Altınoluk betreut.[5] 2009 gewann Bulut die Goldmedaille im 3000-m-Hindernislauf bei den Balkan-Meisterschaften der Junioren in Griechenland.[2]

Nachträglich wurde sie über 1500 m Europameisterin 2012 in Helsinki,[6][7] nachdem ihre Landsfrau Aslı Çakır Alptekin wegen Dopings bei Nachuntersuchungen 2016 disqualifiziert wurde.[8] Auch bei den Olympischen Spielen 2012 in London rückte Bulut 2016 von Silber auf Gold vor, da Alptekin auch hier ihre Medaille wegen Dopings abgeben musste.[9]

DopingBearbeiten

Seit 2016 stand Bulut, die Trainingspartnerin von Alptekin war, selbst im Verdacht, Dopingmittel einzunehmen. Ihr biologischer Pass wies dahingehende Unregelmäßigkeiten auf.[10] Schließlich wurde sie Ende März 2017 vom Leichtathletik-Weltverband IAAF für vier Jahre gesperrt, ihr die Goldmedaille von London 2012 offiziell aberkannt sowie ihre Resultate seit 20. Juli 2011 annulliert.[3][4][11]

Leidtragende ist u. a. Corinna Harrer, die als Siebzehnte der Halbfinals 2012 nicht im olympischen 1.500-Meter-Finale starten konnte.[3]

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 1500 m: 4:18,23 min, 9. Juli 2011, Izmir, Türkei
  • 3000 m: 10:20,60 min, 29. August 2010, Ankara, Türkei
  • 3000 m Hindernis: 10:56,07 min, 18. September 2010, Bydgoszcz, Polen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tuğçe ve Gamze Olimpiyat A Barajını aştı (Turkish) Fenerbahçe S.K.. 20. Mai 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  2. a b Atletizm’de Çevik ve Bulut’la sevindik (Turkish). In: İstikbal, 1. Januar 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012. 
  3. a b c Silke Bernhart: Jetzt ist es offiziell: Zwei türkische Läuferinnen verlieren Olympia-Silber, IAAF-Entscheidung, auf: leichtathletik.de, vom 29. März 2017, abgerufen 29. März 2017
  4. a b tiny.cc/iaafnews181ds Positive cases in athletics sanctioned according to information received by the IAAF as of 27th March 2017, abgerufen 30. März 2017
  5. Sporcular/Atletizm-Gamze Bulut. Gençlik ve Spor Bakanlığı-Türk Sporcular 2012 Londra Olimpiyatlarında, 25. Mai 2012, archiviert vom Original am 5. Oktober 2013; abgerufen am 22. April 2018 (türkisch).
  6. Fotomac Olympia Seite, 10. August 2012
  7. Gold und Silber für die Türkei: Asli Cakir Alptekin und Gamze Bulut knacken die 1500 Meter!
  8. Langstreckenläuferin Elvan Abeylegesse für zwei Jahre gesperrt. Olympiazweite wegen Dopings gesperrt. Sport1, 31. März 2016; abgerufen am 13. August 2016
  9. Michael Reinsch: Olympia in Rio. Leichtathletik am Abgrund. www.faz.net vom 18. August 2016; abgerufen am 14. Dezember 2016
  10. Türkische Olympia-Zweite Gamze Bulut unter Doping-Verdacht, www.leichtathletik.de, 7. März 2016; abgerufen am 13. August 2016
  11. SPIEGEL ONLINE, Hamburg Germany: Läuferin bei Olympia 2012: Erst Zweite, dann Erste, dann disqualifiziert - SPIEGEL ONLINE - Sport. Abgerufen am 29. März 2017.