Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 1962/Finalrunde

Die Finalrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 1962 war ein vom 10. Juni bis 17. Juni 1962 ausgetragener Bestandteil der 7. Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Chile. Dieser Artikel behandelt die einzelnen Spiele dieser Finalrunde und ihre Resultate.

ÜbersichtBearbeiten

Qualifizierte TeamsBearbeiten

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
1. Sowjetunion 1955  Sowjetunion 1. Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 1. Brasilien 1960  Brasilien 1. Ungarn 1957  Ungarn
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 2. Chile  Chile 2. Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 2. England  England

Spielplan FinalrundeBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Chile  Chile  2
  Sowjetunion 1955  Sowjetunion  1  
  Brasilien 1960  Brasilien  4
    Chile  Chile  2  
  Brasilien 1960  Brasilien  3
  England  England  1  
  Brasilien 1960  Brasilien  3
    Tschechoslowakei  Tschechoslowakei  1
  Tschechoslowakei  Tschechoslowakei  1
  Ungarn 1957  Ungarn  0  
  Tschechoslowakei  Tschechoslowakei  3 Spiel um Platz drei
    Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien  1  
  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien  1   Chile  Chile  1
  Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland  0     Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien  0

ViertelfinaleBearbeiten

Chile – Sowjetunion 2:1 (2:1) Bearbeiten

Chile Sowjetunion
Chile 
Viertelfinale
10. Juni 1962 in Arica (Estadio Carlos Dittborn)
Zuschauer: 17.268
Schiedsrichter: Leo Horn (Niederlande  Niederlande)
Spielbericht
Sowjetunion 


Misael EscutiLuis Eyzaguirre, Carlos Contreras, Raúl SánchezSergio Navarro; Jorge ToroEladio Rojas; Jaime Ramírez, Honorino Landa, Armando Tobar, Leonel Sánchez
Trainer: Fernando Riera
Lew JaschinGiwi Tschokeli, Leonid Ostrowski, Waleri WoroninAnatoli Masljonkin, Igor NettoIgor Tschislenko, Walentin Iwanow, Wiktor Ponedelnik, Alexei Mamykin, Micheil Meschi
Trainer: Gawriil Katschalin
  1:0 Leonel Sánchez (11.)

  2:1 Eladio Rojas (29.)

  1:1 Igor Tschislenko (26.)

Jugoslawien – BR Deutschland 1:0 (0:0)Bearbeiten

Jugoslawien BR Deutschland
Jugoslawien 
Viertelfinale
10. Juni 1962 in Santiago de Chile (Estadio Nacional de Chile)
Zuschauer: 63.324
Schiedsrichter: Arturo Yamasaki (Peru  Peru)
Spielbericht
BR Deutschland 


Milutin ŠoškićVladimir Durković, Fahrudin Jusufi, Petar RadakovićVlatko Marković, Vladica PopovićVladimir Kovačević, Dragoslav Šekularac, Dražan Jerković, Milan Galić, Josip Skoblar
Trainer: Prvoslav Mihajlović
Wolfgang FahrianHans Nowak, Karl-Heinz SchnellingerWilli Schulz, Herbert Erhardt, Willi GiesemannAlbert Brülls, Helmut Haller, Uwe Seeler, Horst Szymaniak, Hans Schäfer
Trainer: Sepp Herberger
  1:0 Petar Radaković (85.)

Brasilien – England 3:1 (1:1)Bearbeiten

Brasilien England
Brasilien 
Viertelfinale
10. Juni 1962 in Viña del Mar (Estadio Sausalito)
Zuschauer: 17.736
Schiedsrichter: Pierre Schwinté (Frankreich  Frankreich)
Spielbericht
England 


GilmarDjalma Santos, Mauro RamosZózimo, Nílton Santos, ZitoGarrincha, Didi, Vavá, Amarildo, Mário Zagallo
Trainer: Aymoré Moreira
Ron SpringettJimmy Armfield, Ray WilsonBobby Moore, Maurice Norman, Ron FlowersBryan Douglas, Jimmy Greaves, Gerry Hitchens, Johnny Haynes, Bobby Charlton
Trainer: Walter Winterbottom
  1:0 Garrincha (31.)

  2:1 Vavá (53.)
  3:1 Garrincha (59.)

  1:1 Gerry Hitchens (38.)

Tschechoslowakei – Ungarn 1:0 (1:0)Bearbeiten

Tschechoslowakei Ungarn
Tschechoslowakei 
Viertelfinale
10. Juni 1962 in Rancagua (Estadio Braden)
Zuschauer: 11.690
Schiedsrichter: Nikolai Latyschew (Sowjetunion 1955  Sowjetunion)
Spielbericht
Ungarn 


Viliam SchrojfJan Lála, Ladislav Novák, Svatopluk PluskalJán Popluhár, Josef MasopustTomáš Pospíchal, Adolf Scherer, Andrej Kvašňák, Josef Kadraba, Josef Jelínek
Trainer: Rudolf Vytlačil
Gyula GrosicsSándor Mátrai, László Sárosi, Ernő SolymosiKálmán Mészöly, Ferenc Sipos, Károly Sándor, Gyula Rákosi, Flórián Albert, Lajos Tichy, Máté Fenyvesi
Trainer: Lajos Baróti
  1:0 Adolf Scherer (13.)

HalbfinaleBearbeiten

Brasilien – Chile 4:2 (2:1)Bearbeiten

Brasilien Chile
Brasilien 
Halbfinale
13. Juni 1962 in Santiago de Chile (Estadio Nacional de Chile)
Zuschauer: 76.594
Schiedsrichter: Arturo Yamasaki (Peru  Peru)
Spielbericht
Chile 


GilmarDjalma Santos, Mauro RamosZózimo, Nílton Santos, ZitoGarrincha, Didi, Vavá, Amarildo, Mário Zagallo
Trainer: Aymoré Moreira
Misael EscutiLuis Eyzaguirre, Carlos Contreras, Raúl SánchezManuel Rodriguez, Jorge ToroEladio Rojas, Jaime Ramírez, Honorino Landa, Armando Tobar, Leonel Sánchez
Trainer: Fernando Riera
  1:0 Garrincha (9.)
  2:0 Garrincha (32.)

  3:1 Vavá (47.)

  4:2 Vavá (78.)


  2:1 Jorge Toro (42.)

  3:2 Leonel Sánchez (61.)
Platzverweis: Garrincha (83.) Platzverweis: Landa (80.)

Tschechoslowakei – Jugoslawien 3:1 (0:0)Bearbeiten

Tschechoslowakei Jugoslawien
Tschechoslowakei 
Halbfinale
13. Juni 1962 in Viña del Mar (Estadio Sausalito)
Zuschauer: 5.890
Schiedsrichter: Gottfried Dienst (Schweiz  Schweiz)
Spielbericht
Jugoslawien 


Viliam SchrojfJan Lála, Ladislav Novák, Svatopluk PluskalJán Popluhár, Josef MasopustTomáš Pospíchal, Adolf Scherer, Andrej Kvašňák, Josef Kadraba, Josef Jelínek
Trainer: Rudolf Vytlačil
Milutin ŠoškićVladimir Durković, Fahrudin Jusufi, Petar RadakovićVlatko Marković, Vladica PopovićVasilije Šijaković, Dragoslav Šekularac, Dražan Jerković, Milan Galić, Josip Skoblar
Trainer: Prvoslav Mihajlović
  1:0 Josef Kadraba (48.)

  2:1 Adolf Scherer (80.)
  3:1 Adolf Scherer (84.)

  1:1 Dražan Jerković (69.)

Spiel um Platz 3Bearbeiten

FinaleBearbeiten

Brasilien – Tschechoslowakei 3:1 (1:1)Bearbeiten

Brasilien Tschechoslowakei Aufstellung
Brasilien 
Finale
17. Juni 1962 in Santiago de Chile (Estadio Nacional de Chile)
Zuschauer: 68.679
Schiedsrichter: Nikolai Latyschew (Sowjetunion 1955  Sowjetunion)
Spielbericht
Tschechoslowakei 
GilmarDjalma Santos, Mauro Ramos (C) Zózimo, Nílton Santos, ZitoGarrincha, Didi, Vavá, Amarildo, Mário Zagallo
Trainer: Aymoré Moreira
Viliam SchrojfJiří Tichý, Ladislav Novák (C) , Svatopluk PluskalJán Popluhár, Josef MasopustTomáš Pospíchal, Adolf Scherer, Andrej Kvašňák, Josef Kadraba, Josef Jelínek
Trainer: Rudolf Vytlačil

  1:1 Amarildo (17.)
  2:1 Zito (69.)
  3:1 Vavá (78.)
  0:1 Josef Masopust (15.)