Hauptmenü öffnen

Frankie – Liebe, Laster, Rock ’n’ Roll

fünfteilige deutsche Jugendserie

Frankie – Liebe, Laster, Rock ’n’ Roll ist eine fünfteilige deutsche Jugendserie aus dem Jahre 1995.

Filmdaten
OriginaltitelFrankie – Liebe, Laster, Rock ’n’ Roll
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1995
Stab
RegieChristoph Schrewe
DrehbuchPhillip Weingess, Günther Knarr
MusikHarold Faltermeyer
KameraDietmar Koelzer
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der 17-jährige Frankie Köhler (Norman Nitzel) spielt Gitarre und will Rockstar werden. Ganz wie sein Großvater Abbi (Harald Leipnitz), der immer noch mit seiner Band, den Thunderbirds, auftritt. Frankies Vater, der Zahnarzt Johannes (Michael Lesch), ist natürlich dagegen, und Frankies Mutter Karen (Sissy Höfferer) gelingt es nicht immer zu vermitteln. Als Abbi bei einem Auftritt stirbt und der Vater dessen Gitarre verkauft, zieht Frankie frustriert aus. Seine Freundin Isabelle Ringel (Johanna Klante), der Klavierspieler Big Ed (Bernie Marsden) und Willie (Udo Wachtveitl), der Besitzer eines Tonstudios, helfen Frankie, seinen Traum zu verwirklichen. Isabelles Ex-Freund, der Bandleader Jochen (Fabian Busch), versucht Frankies Karriere zu sabotieren. Doch schließlich schafft Frankie es: Mit seiner Band tritt er im Vorprogramm der Scorpions auf der Berliner Waldbühne auf. Die Musik schrieb Harold Faltermeyer. Außer den Scorpions traten Die Prinzen und Peter Maffay auf und spielten sich selbst. Frankie war der letzte Weihnachtsmehrteiler des ZDF. Die fünf einstündigen Episoden (darunter eine Doppelfolge) liefen zwischen Weihnachten und Silvester am Vorabend. Das ZDF wiederholte die Serie auch in zwölf halbstündigen Teilen.

WeblinksBearbeiten